Innenraum der Ev. Kirche in Winz-Baak

Umbau der evangelischen Kirche Winz-Baak

Schützstr. 2a, 45529 Hattingen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1962 / 2002 (Umbau)

1950er-70er Jahre
Gegenwart

soan architekten boländer . hülsmann GbR

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2151

Umbau der evangelischen Kirche Winz-Baak

Die 1962 errichtete evangelische Kirche Winz-Baak in Hattingen wurde 2002 von dem Architektenteam soan weitestgehend entkernt und der Innenraum der Kirche neu gestaltet.
Der Sakralbau ist auf dem Grundriss eines Oktogons aufgebaut. Der Grundgedanke des Zentralbaus wurde bei den Umbaumaßnahmen aufgenommen und optimiert.
Die innenräumliche Neugestaltung durch „soan architekten“ basiert auf einem Verständnis von Liturgie, die auf einer Ebene mit der Gemeinde erfolgt. Ursprünglich stand der Altar erhöht am Kopfende des Kirchenbaus, die Sitzbänke standen in Reihen angeordnet hintereinander und richteten sich auf den Altar aus. Während des Umbaus wurde die Podestfläche am Kopfende des Kirchenbaus entfernt und durch eine flache, einstufige Plattform in der Raummitte ersetzt. Der Altar rückte somit an eine zentrale Position im Kirchenraum und die Gemeinde wird nun auf den an drei Seiten umgebenen Bänken um ebendiesen versammelt.
Das Kreuz und die sieben Leuchter an der Rückwand, in der sich die erhöhte Ebene fortsetzt, lenken den Blick des Kirchenbesuchers auf sich und bilden einen Rahmen für die liturgische Mitte. Das um eine weitere Stufe erhöhte Kanzel-Pult befindet sich an der linken hinteren Seite des Podests. Der Taufstein steht auf der rechten Seite zwischen zwei der vier Bankblöcke.
Hintergrund der räumlichen Entzerrung ist der Wunsch nach Verdeutlichung von Taufe, Abendmahl und Predigt als für sich stehende Elemente innerhalb des gottesdienstlichen Ablaufs.
Gestaltung und Raumkonzept zeichnen sich aus durch helle Baustoffe und reduzierte, geometrische Formen.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2004 (BDA Bochum), Auszeichnung

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 04.01.2012

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Umbau der evangelischen Kirche Winz-Baak

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.