Hauptbahnhof in Köln

Luftbild Hauptbahnhof mit Hohenzollernbrücke

Blick auf die Fassade des Haupteingangs

Ansicht Haupteingang bei Nacht

Seitenansicht mit Blick auf den Haupteingang

Alter Wartesaal

Blick auf die Bahnsteigüberdachung

Hauptbahnhof Köln

Breslauer Platz, 50668 Köln

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1894 / 1957 / 1999

Historismus
1950er-70er Jahre
Gegenwart

Architekt Johann Eduard Jacobsthal
(Halle, Wartesaalgebäude 1894)
Architekt Georg Frentzen
(Empfangsgebäude 1894)
Schmitt und Schneider
(Eingangshalle 1957)
Busmann + Haberer GmbH
(Bahnsteigüberdachung 1999)
Stefan Polónyi
(Bahnsteigüberdachung 1999)

Deutsche Bahn AG

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2151

Hauptbahnhof Köln

Der heutige Kölner Hauptbahnhof wurde 1889 bis 1894 als Nachfolger des damaligen Centralbahnhofes nach dem Dispositionsplan des Ingenieurs Grüttefien aus Berlin an gleicher Stelle neu gebaut.
Der Entwurf des Empfangsgebäudes stammte vom Aachener Architekten und Professor Georg Frentzen, die Gestaltung der Halle, Wartesaalgebäude, Viadukte und Straßenunterführungen vom Berliner Architekten und Professor Johann Eduard Jacobsthal. Die Bahnhofshalle bestand aus einer Mittelhalle und zwei Seitenschiffen. Die Mittelhalle hatte die für die damalige Zeit einmalige Spannweite von 64 Metern und eine Länge von 255 Metern und ist der einzige aus dieser Zeit erhaltene Bauteil des Kölner Hauptbahnhofs.
Damals entstand auch ein zweistöckiges Wartesaalgebäude, das aber im Zuge eines Umbaus des Bahnhofs zwischen 1905 und 1911 entfernt wurde und durch eine Erweiterung im südlichen Sockelgeschoss ersetzt wurde, dem heutigen "Alten Wartesaal".
Nach dem zweiten Weltkrieg gab es Überlegungen, den Kölner Bahnhof auf das Gelände des Güterbahnhofs Gereon zu verlegen, so dass sich der Wiederaufbau verzögerte.
Im September 1957 wurde die neue Empfangshalle, entstanden nach Plänen der Architekten Schmitt und Schneider, eröffnet. Mit ihrer schalenförmigen Dachkonstruktion und voll verglaster Fassade präsentiert sie sich als transparentes, filigran wirkendes Bauwerk.
Zwischen 1983-87 wurde das denkmalgeschützte Mittelschiff der Bahnsteighalle aufwändig restauriert.
In den 1990er Jahren wurden die aus der Jahrhundertwende stammenden Vorhallen des Kölner Hauptbahnhofs nach Plänen der Architekten Busmann und Haberer in Zusammenarbeit mit Prof. Polonyi durch eine zeitgemäße Konstruktion ersetzt. Die neuen Vorhallen sind ein filigranes, verglastes Flächentragwerk das sich als eine Reihung von Kreuzgewölben darstellt. In diesem Zuge wurde die Verglasung über dem Gleis 1, das zwischen der Empfangshalle und der großen, historischen Bahnhofshalle liegt, ebenfalls ersetzt.
Nach mehrjährigem Umbau wurde im Jahr 2000 in der Eingangsebene des Hauptbahnhofs Köln eine Einkaufspassage mit einer Verkaufsfläche von über 11.500 Quadratmetern und ca. 70 Geschäften und Gastronomiebetrieben, die "Colonaden", eröffnet.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 21.08.2007

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Hauptbahnhof Köln

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Verkehrsbauten
Architektur » Öffentliche Gebäude » Verkehrsbauten (Bahnhöfe, Flughäfen)

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.