Straßenperspektive aus Blickrichtung Nord

Eingangssituation und Geschossigkeit

Fassadendetail Bestands- und Erweiterungsbau

Forum mit Galeriegeschoss

Bistrobereich

Offener Lern- und Arbeitsbereich

Berufskolleg Ibbenbüren

www.bktl.de

Wilhelmstr. 8, 49477 Ibbenbüren

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2019-2022

Gegenwart
1950er-70er Jahre

farwick+grote architekten BDA stadtplaner PartmbB
(Architektur)

Kreis Steinfurt
(Bauherr)

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2448

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2448

Berufskolleg Ibbenbüren

Das nach einer dreijährigen Sanierungs- und Umbauphase im Jahr 2022 fertiggestellte Berufskolleg Tecklenburger Land (BKTL) markiert als eine der größten Bildungseinrichtungen des Kreises Steinfurt das städtebauliche Bildungszentrum Ibbenbürens.

Das Berufskolleg wurde im Jahr 1958 als sechsgeschossiger Solitär errichtet und Mitte der 1970er Jahre um einen fünfgeschossigen Gebäudekomplex erweitert. Gemeinsam mit dem benachbarten Goethe-Gymnasium und städtischen Bürgerhaus bildet das Berufskolleg Tecklenburger Land (BKTL) in direkter Nähe des Hauptbahnhofes einen prägnanten städtebaulichen Bezugspunkt der Stadt Ibbenbüren.

Da sich die beiden Bestandsbauten sowohl räumlich-funktional als auch energetisch und brandschutztechnisch nicht mehr als zeitgemäß erwiesen, entschied der Kreis Steinfurt eine umfassende Komplettsanierung der Bausubstanz vorzunehmen. Der Fokus des Bauvorhabens lag nicht nur auf der baulichen Modernisierung mit regionaltypischer Architektursprache, sondern auch auf der bildungspädagogischen Ausrichtung des BKTL als zukunftsfähiger Bildungsstandort.

Unter der planerischen Leitung des als Wettbewerbssieger hervorgegangenen Architekturbüros farwick+grote Architekten wurden die Bestandsgebäude bei laufendem Schulbetrieb in vier Bauabschnitten saniert und zeitgemäß modernisiert. Der Haupteingang des BKTL wurde an die Nordseite des Erweiterungsbaus verlegt, um die Adressbildung im Stadtkontext zu fördern. Die äußere Gestalt des Gebäudekomplexes ist von der optisch betonten Eingangssituation, der vom Bestandsbau von 1958 abgeleiteten Ziegelfassade und den durchlaufenden Fensterbändern der Klassenräume geprägt. Der Bestandsbau wurde bei Erhalt der ursprünglichen Fassade innengedämmt und energetisch aufgewertet. Die Sichtbeton-Vorhangfassade des Erweiterungsbaus aus den 1970er Jahren wurde rückgebaut und durch die regionaltypische Klinkerfassade nach gegenwärtigem Standard ersetzt. Durch die optische Angleichung wirken die Gebäude als zusammengehöriges Ensemble im Stadtbild.

Die funktionale Grundrissaufteilung ist bestimmt durch das zentrale Element des Forums mit Galeriegeschoss, das als Begegnungsraum und Veranstaltungsort fungiert. Das Forum vermittelt als eine Art Erschließungs- und Verbindungsfläche zwischen den beiden Hauptgebäuden des Ensembles und dem Außenbereich. An das Forum schließen das Selbstlernzentrum, ein Bistro mit Außenterrasse und eine Freitreppe ins Obergeschoss als Gemeinschaftsflächen an. In den Obergeschossen werden sowohl räumlich getrennte Klassenräume als auch offene Lernbereiche in Lerncluster integriert, die besonders anpassungsfähig und vielseitig nutzbar sind. Das Erleben des Innenraums ist von der natürlichen Belichtung durch die großflächigen Fensterbänder und der warmen Material- und Farbwahl der Architekten bestimmt.

Das Berufskolleg Tecklenburger Land (BKTL) ist mit dem fünfjährlich vergebenen Schulbaupreis Nordrhein-Westfalen 2023 ausgezeichnet worden.

Auszeichnungen:
Schulbaupreis Nordrhein-Westfalen 2023 (Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW / AKNW)

Autor*in: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 25.09.2023

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Berufskolleg Ibbenbüren

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schulen/Kindergärten/Altenwohnanlagen

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈