Westansicht Pfarrheim St. Amandus in Datteln

Ansicht von Osten mit Blick auf den Kirchturm von St. Amandus im Hintergrund

Fassade im Süden mit Blick auf den Kirchturm von St. Amandus

Fassade mit Blick durch die großen Fensterflächen in die Innenräume

Zugang zum Pfarrheim im Westen am Abend

Westansicht am Abend

Innenansicht Eingangsbereich

Gemeinderaum

Pfarrheim St. Amandus

Kirchstraße 23, 45711 Datteln

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2013-14

Gegenwart

farwick + grote architekten BDA stadtplaner

Katholische Kirchengemeinde St. Amandus Datteln

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2281

Pfarrheim St. Amandus

Der Neubau des Pfarrheims der Katholischen Kirchengemeinde St. Amandus in Datteln – das heutige „Reinhard-Lettmann-Haus“ – bildet mit der Pfarrkirche ein neues Ensemble und stellt durch vielschichtige Blickbeziehungen einen Bezug zu seiner Umgebung her, ohne die städtebauliche Dominanz des Sakralbaus zu beeinträchtigen. Das Bauwerk als Komposition aus zueinander verschobenen längsrechteckigen Baukörpern greift im Osten den Straßenverlauf der Heibeckstraße auf und definiert gleichzeitig einen Vorplatz für das Pfarrheim. Nach Westen zur Kirche formt sich ein Gemeindeplatz, der ausreichend Raum für kirchliche Feste bietet.

Der Neubau stellt sich als ruhiger, homogen geformter Baukörper dar. Grundlage der Gebäudekonzeption ist eine klare und übersichtliche Grundrissdisposition. Das Foyer als Verbindung zwischen Gemeindeplatz und Gemeindesaal erschließt sämtliche Räume des Pfarrheims. Der große Gruppenraum im Erdgeschoss ist mit dem angrenzenden Saal zu einem weiträumigen Pfarrsaal zusammen schaltbar, der Platz für bis zu 220 Personen bietet und sich zudem zum Foyer erweitern lässt.

In Anlehnung an die Materialität und Farbigkeit der Kirche wurde das Pfarrheim in Massivbauweise mit einer Ziegelsteinfassade gebaut. Großflächige Holzfensterelemente mit Sichtbetonrahmen strukturieren die Fassaden. Die Farbkonzeption der Gebäudehülle wird im Gebäudeinneren durch die Verwendung von hellen Holzpaneelbekleidungen fortgeführt, die zum Teil schallabsorbierend sind, um die Räume unter anderem auch für Gesangs- und Musikveranstaltungen nutzen zu können.

Das Pfarrheim ist als hochgedämmtes Bauwerk mit mehrschaligem Fassadenaufbau konzipiert. Die Südausrichtung des Gebäudes mit großzügigen Fensterflächen ermöglicht eine gute passive Sonnenenergienutzung. Das Dach ist als Gründach konzipiert, auf den Dachflächen befindet sich eine Solaranlage.

Der neu geformte Gemeindeplatz bietet ausreichend Raum für unterschiedliche Veranstaltungen und Aktivitäten. Der überdeckte Eingangsbereich vor der Pfarrsaalfassade thematisiert den Übergang vom Pfarrheim zur Kirche, Pflasterintarsien lassen die Wegeführung ablesbar werden. Die PKW-Stellplätze sind nördlich des Pfarrheims mit Zufahrt von der Heibeckstraße angeordnet. Zwei Behindertenstellplätze befinden sich direkt auf dem Vorplatz.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2017 (BDA Vest Recklinghausen Gelsenkirchen), Auszeichnung

Autor: farwick + grote
Zuletzt geändert am 19.12.2019

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Pfarrheim St. Amandus

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Bürger- /Gemeindezentren

keine Aktion...

Cookiehinweis: Wir achten Ihre Privatsphäre.
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind notwendig, damit Ihr Computer unsere Seite korrekt laden kann. Andere nutzen wir, um Statistiken über unsere Webseitenbesuche erstellen zu können. Dies geschieht anonym. Sie können den Statistik-Cookies zustimmen oder diese ablehnen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.