Rathaus Herten Ansicht Kurt-Schumacher-Straße

Rathaus Herten mit erleuchtetem Treppenhaus

Rathaus Herten

Kurt-Schumacher-Straße 2, 45699 Herten

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1957 / 1965 (Erweiterung) / 2010-12 (Sanierung)

1950er-70er Jahre
Gegenwart

Schaffrick Ingenieure GmbH
(TGA-Fachplanung Sanierung)
DÖPPER MEDDING GmbH
(Bauleitung Sanierung)
Feja + Kemper Architekten
(Architektur Sanierung)
Hinderkott + Kamperhoff

Stadt Herten

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2146

Rathaus Herten

Das Rathaus Herten wurde in den 1950er Jahren vom Architekturbüro Hinderkott + Kamperhoff erbaut und ist mit seiner gradlinigen Architektur ein typischer Vertreter seiner Epoche. Nicht ganz 60 Jahre nach seiner Errichtung wurde der denkmalgeschützte Rathausbau in Herten von 2010-12 durch die Architekten Feja + Kemper aus Recklinghausen unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes umfassend saniert. Dabei wurde das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes mit der markanten Klinkerfassade durch die Verwendung innenliegender Dämmung und möglichst originalgetreuer Fenster und Dachdeckung bewahrt.
Im Inneren wurde das Gebäude in großen Teilen entkernt und beim Innenausbau den heutigen Nutzungsanforderungen angepasst, ohne dabei den Charakter des Gebäudes grundlegend zu verändern. Der ganz im Stil der 1950er Jahre elegant geschwungene Treppenaufgang und der holzvertäfelte Ratssaal erstrahlen in neuem Glanz. Die originalen Leuchten wurden wieder eingebaut und die neuen Glastüren in den Fluren den Originalen nachempfunden.
Neue Elektroinstallationen und neue Netzwerktechnik wurden eingerichtet, der Brandschutz den heutigen Anforderungen angepasst und Barrieren abgebaut.
Hinzu kamen die Erneuerung der Sanitärräume und die Schaffung von Behinderten-WCs auf drei von vier Etagen sowie 12 moderne Teeküchen.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Rathaus Herten

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Verwaltungsgebäude/Rathäuser

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.