Martinszentrum Bottrop

An der Martinskirche 1, 46236 Bottrop

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2014

Gegenwart

Feja + Kemper Architekten

Evangelische Kirchengemeinde Bottrop

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2131

Martinszentrum Bottrop

Das Martinszentrum wurde 2014 nach Plänen des Architekturbüros Feja + Kemper erbaut. Für die Evangelische Kirchengemeinde Bottrop wurde ein Gebäudekomplex konzipiert, der gleichzeitig als Gemeindesaal und Kindertagesstätte genutzt werden kann sowie Jugend-, Verwaltungs- und Beratungsräume bietet. Darüber hinaus wurden mit dem Gemeindehof zwischen Kirche und Neubau und einem kleinen Garten für die Kindertagesstätte neue offene Freiflächen geschaffen.

Ein dreigeschossiger Baukörper bildet den Kern des Komplexes. Der rotbraune Klinker, der die Fassadengestaltung des Gebäudes bestimmt, lehnt sich an den Backstein der Martinskirche an und stellt so einen Zusammenhang zwischen Alt- und Neubau her. Mit der vorspringenden Mauerungstechnik der Ziegel im Erdgeschoss und der glatten Mauerfläche im Obergeschoss wird der Baukörper zusätzlich gegliedert. Im Südosten kragt das Gebäude weit aus und markiert so den Eingangsbereich des Zentrums, der mit einer Glasfassade offen gestaltet ist. Durch einen eingeschossigen verglasten Gang, der sich an den Eingangsbereich anschließt, wird die Martinskirche mit dem Neubau verbunden. Neben dem dreigeschossigen Baukörper fügt sich nahtlos ein zweigeschossiger Gebäudeteil an, der sich in seiner Höhe auf die Traufhöhe der Martinskirche bezieht.

Das erste und zweite Obergeschoss der beiden Gebäudeteile ist für die Nutzung als Verwaltungs- und Beratungsräume vorgesehen, während sich im Erdgeschoss die Kindertagesstätte sowie ein Bereich für Jugendliche befinden. Dies wird an der Fassade durch die unterschiedlichen Mauerungstechniken zum Ausdruck gebracht. Der Eingang zur Kita und zu den Jugendräumen wird durch einen Unterschnitt im Gebäude kenntlich gemacht. Die einzelnen Gruppenräume schieben sich auf der Gartenseite des Gebäudes quaderförmig heraus.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2014 (BDA Vest Recklinghausen Gelsenkirchen), Auszeichnung

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Martinszentrum Bottrop

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Bürger- /Gemeindezentren

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.