Neubau Zweifachsporthalle Bielefeld-Ubbedissen

Pyrmonter Straße 9, 33699 Bielefeld

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2010

Gegenwart

Kortemeier Brokmann Landschaftsarchitekten GmbH
(Freiraumplanung)
Ingenieurbüro Schröder & Partner
(Energieplanung)
Willi Hense | Ingenieurbüro Hense
(TGA-Fachplanung)
Ingenieurbüro Grage Gesellschaft für Tragwerksplanung mbH
(Tragwerksplanung)
Wannenmacher + Möller GmbH
(Architektur)

Stadt Bielefeld

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2150

Neubau Zweifachsporthalle Bielefeld-Ubbedissen

Auf einer Brachfläche neben einem Sportplatz und einer Grundschule positionierten die Architekten Wannenmacher und Möller aus Bielefeld die neue Sporthalle, die zum einen von der Grundschule Ubbedissen als Aula und Turnhalle und zum anderen von örtlichen Sportvereinen genutzt wird.
Die zweigeschossige Sporthalle wurde als schlichter rechteckiger Flachdachbau konzipiert und orientiert sich mit ihrem Eingangsbereich mit dem auskragenden, filigran gehaltenen Vordach in Richtung Grundschule.
Im Erdgeschoss befinden sich das Foyer, der Vereinsraum, die Geräteräume sowie der Schiedsrichter- und der Sanitätsraum. Das Foyer ist über Türen direkt mit der quadratischen Turnhalle verbunden, die in zwei Längsfelder untereteilt werden kann.
Im Obergeschoss liegen die Umkleideräume und die Sanitärbereiche, die über zwei Treppen und einen innenliegenden Gang erschlossen werden.
Der zu den Sportflächen hin voll verglaste Erschließungsgang bietet einen guten Überblick in die Halle und kann auch als Zuschauerraum genutzt werden.
Durch ein umlaufendes, aber unterschiedlich ausgeführtes Lichtband im Obergeschoss wird die Halle natürlich belichtet. Auf der der nördlichen Fassadenseite gegenüber dem Erschließungsgang besteht das Lichtband aus klarem Fensterglas. Im Gegensatz dazu steht die Ost- und Westfassade, die durch grünlich schimmernde Profilbaugläser nur gestreutes Tageslicht hereinlassen. Die Profilbaugläser haben durch einen inneren Kern aus transparenter Wärmedämmung zusätzlich eine wärmespeichernde Wirkung.
Die wärmegedämmten 3,5 Meter hohen Betonwände des Erdgeschosses sind nach außen ebenfalls mit den grünlichen Profilbaugläsern und im Halleninneren mit einer hölzernen Prallwand verkleidet.
Die Energieversorgung wird über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach sichergestellt.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2010 (BDA Ostwestfalen Lippe), Auszeichnung

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 02.08.2011

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Neubau Zweifachsporthalle Bielefeld-Ubbedissen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Tragwerk
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sportbauten

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.