Deutsches Sport & Olympia Museum, Ansicht vom Rhein

Fassadenansicht Deutsches Sport & Olympia Museum

Deutsches Sport & Olympia Museum

Rheinauhafen 1, 50687 Köln

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1999

Gegenwart

Architekt / Stadtplaner Walter von Lom | Walter von Lom Planungs GmbH

Stadt Köln

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte mit Videos


... mehr

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2122

Deutsches Sport & Olympia Museum

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Schokoladenmuseum und im Kontext der Umnutzung des Rheinauhafens zum Freizeit-, Wohn- und Büroareal, entstand in den neunziger Jahren ein weiteres Museum auf der Landzunge.
Die Substanz der alten Zollhalle 10 des Rheinauhafens sollte erkennbar bleiben, gleichzeitig moderne Museumsarchitektur entstehen.
Die behutsame Ergänzung nicht mehr vorhandener Gebäudeteile weckt die Erinnerung an die historischen Formen der Zollhalle. Besonders augenfällig wirkt in diesem Kontext die Rekonstruktion der Dachlandschaft. Das zweigeschossige langgestreckte Gebäude erhielt an den vier Ecken und in der Mitte markante Aufbauten. Auf der Dachfläche entstanden zudem ein Fußball- und ein Tennisplatz.
Im Innern sind die ursprüngliche Architektur der zweigeschossigen Halle und ihre Wand- und Fenstergestaltung sichtbar geblieben. Die Verwendung von Stahl und Glas für die neuen Einbauten entspricht ebenfalls dem Charakter der ursprünglichen Industriearchitektur. Im Obergeschoss ist die Dauerausstellung untergebracht. Durch die Öffnung der Decke und eine umlaufende Galerie entstand eine Sichtverbindung zu Foyer und Cafeteria im Erdgeschoss.
Die gesamte Ausstellungs- und Aktionsfläche umfasst ca. 2.000 qm. Die Dauerausstellung im Obergeschoss präsentiert 2500 Jahre Sportgeschichte von den Anfängen in Olympia bis zu modernen Wettkämpfen. Durch den Einbau der Galerie entstand ein Rundweg, der die Besucher durch die Inszenierungen und verschiedenen Themenbereiche leitet.
Der Einbau der Ausstellungsarchitektur wurde transparent gestaltet, so dass die Struktur der alten Zollhalle erkennbar blieb.

Mehr auf koelnarchitektur.de

Weitere Infos:
Rheinauhafen Köln

Autor: Simone Mergen (koelnarchitektur) / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Deutsches Sport & Olympia Museum

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.