Wohn- und Atelierhaus "Stavenhof"

Am Stavenhof 20, 50668 Köln

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2000

Gegenwart

Architekt Arno Brandlhuber | b&k+

WEG Kiltz / Brandlhuber

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2146

Wohn- und Atelierhaus "Stavenhof"

Das Gebäude schließt eine ehemalige Baulücke in einer kleinen Seitenstraße am Eigelstein, dem dicht besiedelten Viertel in unmittelbarer Bahnhofsnähe.
Das Architektenteam b&k+ hat hier, wie an anderen Orten bereits vorher schon bewiesen, die schwierige Aufgabe der Baulückenbebauung kreativ gelöst: der Schaffung neuer Räume in den eng besiedelten Innenstadtbereichen. Um ein Maximum an attraktiven Wohn- und Arbeitsräumen zu erreichen, wurde sowohl im Innern wie auch Außen ein flexibler, unregelmäßiger Grund- und Aufriss entwickelt.
Die Struktur des Hauses in sich ist modular angelegt. Das Gebäude reagiert damit auf die neuen Arten der Existenz menschlicher Gemeinschaften. Unterschiedliche Grundrisse der Wohneinheiten lassen sich mit Blick auf die Bedürfnisse der Bewohner aus einem Grundmodul herum schalten.
Entstanden ist ein Gebäude dessen Wohnungen sich zum Licht des Innenhofs öffnen. Es ist damit gelungen, natürlichen Freiraum in urbaner Enge zu schaffen und gleichzeitig die Verschattung der Wohnungen durch Nachbarbauten zu vermeiden.
Bemerkenswert ist auch die Hülle des Gebäudes: Die Oberfläche der Außenwände besteht aus nahezu weißen grau-bläulich schimmernder Fassadenfliesen, einer Reminiszenz an den "rheinischen Klinker", dem bevorzugten Baumaterial der Architektur der 50er Jahre, das auch die Häuser der Nachbarschaft prägt.

Mehr auf koelnarchitektur.de

Auszeichnungen:
Deutscher Bauherrenpreis Neubau 2002 (Kooperation GdW, BDA, DST), Preisträger
LückenSchluss! - Vorbildliche Nutzung von Baulücken 2006 (Architektenkammer NRW) - 1. Preis

Autor: Sebastian Hebler (koelnarchitektur) / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Wohn- und Atelierhaus "Stavenhof"

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Mehrfamilienhäuser/Wohnsiedlungen

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.