St. Josef in Grevenbroich Westansicht

St. Josef in Grevenbroich Südansicht

St. Josef Grevenbroich, Eingang zum Innenhof

Nordansicht, St. Josef Grevenbroich

Nordwestecke St. Josef Grevenbroich

Schlanker Glockenturm von St. Josef Grevenbroich, oben perforiert

durchfensterte Kirchenfassade und Taufkapelle

Taufkapelle, St. Josef Grevenbroich

Innenansicht St. Josef Grevenbroich

Blick ins Kirchenschiff mit Tonnengewölbe

Altar St. Josef Grevenbroich

Blick auf die Orgel im Kirchenschiff

Innenansicht Taufkapelle

Innenansicht Taufkapelle

Glasfenster

Glasfenster

St. Josef in Grevenbroich

An St. Josef 1, 41515 Grevenbroich

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1957 - 1959

1950er-70er Jahre

Architekt Gottfried Böhm

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2448

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2448

St. Josef in Grevenbroich

Die stark von der metallverarbeitenden Industrie geprägte Grevenbroicher Südstadt wurde hauptsächlich nach dem Krieg errichtet. Am südlichen Rand baute man in den 1950er Jahren das Katholische Dreieck – das katholische Pfarrzentrum St. Joseph, daneben den katholischen Kindergarten und gegenüber die katholische Volksschule.

Der Kölner Katholik Gottfried Böhm errichtete für die Gemeinde auf freiem Grundstück ein modernes Pfarrzentrum, das sich deutlich von der alten katholischen Kirche in der Innenstadt abhebt. Böhm entwarf die moderne Sakralanlage wie ein geschlossenes Quartier, ohne dabei Rücksicht auf die umliegenden Gebäude üben zu müssen.

Er wählte für die verschiedenen Teile der rechteckigen Anlage zwar den gleichen hellbraunen Grundton, griff aber auf verschiedene Baustoffe zurück: Für das umfriedende Mauerwerk wählte er eine Natursteinoptik, für den Campanile Sichtbeton, für das Kirchengebäude Betonstein, für die Hofseite der Pfarrbibliothek eine durchgehende Glasfront und für die Taufkapelle kombinierte er die Glasfront des Innenraums mit einer Metalllegierung für den spitzen Konus. Aber auch in formaler Hinsicht ist das Sakralensemble äußerst differenziert: Am seitlich gelegenen Haupteingang finden sich die horizontalen Baukörper der Pfarrbibliothek sowie der Pfarrwohnung. Zu den markanten vertikalen Elementen gehört die als grüner Kegel gestaltete, prachtvolle Taufkapelle, die wie ein Annex in den Hof hineinragt. Besonders augenfällig ist der rechteckige, schlanke Glockenturm, dessen Leichtigkeit Böhm hervorhob, indem er die Betonstruktur im oberen Bereich perforierte.

Das Kirchenschiff sticht von außen vor allem durch das flache Tonnengewölbe hervor, während im Innern die rhythmische Reihung der kleinen, eckigen Obergadenfenster dominiert. In gut katholischer Tradition durfte auch eine intensive farbliche Gestaltung nicht fehlen, für die der Künstler Helmut Lang mit Mosaiken in der achteckigen Taufkapelle und der hofseitigen Kirchenfassade sorgte.

Autor*in: Dr. Klaus Englert / Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 08.03.2023

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt St. Josef in Grevenbroich

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈