Lichtkuben und farbig beleuchtetes Brückenhaus

Gesamtansicht

Sitzstufen laden zum Verweilen ein

Ansicht des Brückenhauses

Blick auf die Sitzstufen

Gesamtansicht Brückenhaus

Brücke mit Blick auf Spitze der Speditionsstraße

Brücke über den Handelshafen

Speditionsstr., 40221 Düsseldorf

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2005

Gegenwart

Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH
JSK Dipl.-Ing. Architekten

Stadt Düsseldorf

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2297

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2297

Brücke über den Handelshafen

Die Fuß- und Radwegbrücke über den ehemaligen Handelshafen wurde im Zuge der Neugestaltung des Düsseldorfer Medienhafens errichtet.
Sie verbindet die Landzunge, auf der die Speditionßtraße liegt, mit der Straße „Am Handelshafen“ und macht so die Gebäude des Medienhafens für Fußgänger leicht erreichbar.
Die 150 Meter lange und 11,50 Meter breite Brücke ist von Beginn an mehr als ein Aufenthaltsort als denn als reines Verkehrbauwerk geplant worden.
Ein Brückenhaus in Form eines gläsernen Kubus ist einseitig neben der Brücke angeordnet. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich eine Inselfläche, zu der von der Brücke eine Freitreppe hinabführt.
Die Brücke selber verfügt zu beiden Seiten des Fußgängerweges über breite Sitzstufen und ist mit FSC zertifizierten Tropenhölzern belegt, was sie gerade an warmen Tagen zum beliebten Aufenthaltsort macht. Verglaste Geländer ermöglichen auch im Sitzen einen freien Blick auf die Wasserflächen des Hafenbeckens.
In die Sitzstufen integrierte Lichtlinien und beleuchtete Sitzkuben aus Plexiglas beleuchten die Brücke bei Dunkelheit. Das Brückenhaus wird gastronomisch genutzt. Sein massiver Betonsockel ist mit schmalen Lichtbändern hochwassersicher ausgeführt, der Aufbau besteht aus einer schlichten Stahl- / Glaskonstruktion die durch eine elektrisch verstellbare Lamellenfassade beschattet wird.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2006 (BDA Düsseldorf), Auszeichnung
Architekturpreis NRW 2007 (BDA NRW), Auszeichnung

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 09.07.2008

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Brücke über den Handelshafen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Verkehrsbauten (Bahnhöfe, Flughäfen)
Ingenieurbau » Verkehrsbauten

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈