ThyssenKrupp Headquarter Q1

Ansicht Südseite

Blick von Südosten

Nachtansicht Headquarter Q1

ThyssenKrupp Headquarter Q1

ThyssenKrupp Allee 1, 45143 Essen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2010

Gegenwart

Chaix & Morel et Associés
(Architekten)
JSWD Architekten
(Architekten)
ECE Projektmanagment GmbH & Co. KG
(Projektsteuerung)

thyssenkrupp AG

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte mit Videos


Auf dieser Website benutzen wir einen Videoplayer, um Videos direkt aus unserem YouTube-Kanal abzuspielen. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um Videos zu sehen, willigen Sie bitte einmalig ein, dass diese vom YouTube-Server geladen werden dürfen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2294

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2294

ThyssenKrupp Headquarter Q1

Das Gebäude Q1 ist das Herz des neuen ThyssenKrupp Quartiers in Essen. Mehr als 500 Mitarbeiter finden in dem markanten Gebäude ihren neuen Arbeitsplatz. Mit einer Höhe von 50 Metern überragt es alle übrigen Gebäude auf dem Campus ohne diese zu dominieren. Den hervorgehobenen Status als Headquarter erlangt das Gebäude durch seine markante und expressive Form, wobei das glasgedeckte, zehngeschossige Atrium das Zentrum bildet. Zwei Glasfassaden mit einer Spannweite von 28 mal 26 Metern verknüpfen diesen Innenraum mit der Umgebung und ermöglichen einen beeindruckenden Blick auf die beiden unmittelbar anknüpfenden Wasserachsen im Außenraum. Die Fassaden bestehen aus jeweils 96 Glasscheiben, die von einer hauchdünnen, kaum sichtbaren Seilkonstruktion gehalten werden, so dass die Fenster aus einer einzigen, riesigen Glasscheibe zu bestehen scheinen.
Neben der architektonischen Gesamtwirkung des Gebäudes und seinen räumlichen Qualitäten spielt der Umgang mit Material und Konstruktion der Fassaden eine entscheidende Rolle. Beispielsweise können die insgesamt 8.000 Quadratmeter Glasfassaden durch ein hochwertiges Sonnenschutzsystem beschattet werden. Die Sonnenschutzlamellen aus haudünnem Edelstahl wurden eigens von ThyssenKrupp konzipiert.

Siehe auch ThyssenKrupp Quartier

Auszeichnungen:
Architekturpreis der Stadt Essen 2010 (Stadt Essen), Preisträger
Auszeichnung guter Bauten 2010 (BDA Essen), Auszeichnung

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 21.03.2011

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt ThyssenKrupp Headquarter Q1

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Verwaltungs-/Bürogebäude

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈