Eingangsbereich des Stiftsmuseums

Luftbild mit St. Viktor und dem Stiftsmuseum Xanten

moderner Neubau des Stiftsmuseums

Blick in den Innenhof und auf den Neubau

Innenhof des ehemaligen Stifts

Blick auf den Kreuzgang und auf die Kirche

Blick durch den Kreuzgang

Stiftsmuseum Raum 1 „Frühe Geschichte“

Stiftsmuseum Raum 2 „Die gotische Stiftskirche“

Stiftsmuseum Raum 4, „Geschichte des Stifts“

Stiftsmuseum Raum 5 „Skulpturen“

Stiftsmuseum Raum 8 „Paramente“

Stiftsmuseum Xanten mit Stift St. Viktor

Kapitel 21, 46509 Xanten

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

ab 8. Jh. (Stift St. Viktor) / 2001 - 2010 (Stiftsmuseum)

Gegenwart
Gotik

Wrede Architekten BDA
Dieter Georg Baumewerd

Katholische Propsteigemeinde St. Viktor Xanten

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte mit Videos


... mehr

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2120

Stiftsmuseum Xanten mit Stift St. Viktor

Das Stiftsmuseum in Xanten ist als Gebäudekomplex angelegt, der sich aus den historischen ehemaligen Gebäuden des Kanonikerstifts St. Viktor und einem Neubau zusammensetzt. Der Umbau der ehemaligen Stiftsgebäude zu einem Museum wurde durch die Architektengemeinschaft Prof.D.G. Baumewerd und Dipl.-Ing. Heinz Wrede von 2001 bis 2010 durchgeführt.

Gegründet wurde der Kanoniker-Stift St. Viktor in der zweiten Hälfte des 8. Jahrhunderts, als die Erhebung der Gebeine des Märtyrers Viktor von Xanten erfolgte. Der Grundherr des Stifts war der Kölner Erzbischof. Um den Stift herum entwickelte sich eine Siedlung, die „ad Sanctos“ genannt wurde. Diese Bezeichnung führte schließlich zum heutigen Namen der Stadt Xanten. Gleichzeitig mit der Gründung des Stifts wurde auch eine kleine Saalkirche errichtet, auf die mehrere Neubauten und Erweiterungen folgten, bis schließlich ab 1263 mit dem Bau des Doms St. Viktor im gotischen Stil begonnen wurde. Erst 1544 erfolgte die vollständige Fertigstellung der Kirche. Nachdem der Stift im 17. und 18. Jahrhundert deutlich an Vermögen verloren hatte wurde er schließlich unter Napoleon 1802 säkularisiert.

Zum Stiftsmuseum gehören heute die historischen Gebäude des ehemaligen St. Viktor Stiftes, die sich an die Nordseite der Kirche anschließen. Ein vierflügeliger Kreuzgang mit dreibahnigen Spitzbogenarkaden umschließt dort einen Innenhof. Im nördlichen Teil befindet sich die ehemalige Kellnerei, die als Speicher für Getreide und Fässer diente. Der ursprünglich romanische Bau wurde 1441 einem umfassenden Ausbau unterzogen. Im Osten liegt der ehemalige Kapitelsaal an den sich der zweigeschossige Bau der Stiftsschule aus den Jahren 1537 bis 1540 anfügt. Reste im Mauerwerk zeugen aber von einem Vorgängerbau des 11. Jahrhunderts. 1547 wurde die Stiftsbibliothek errichtet, die über dem westlichen Flügel liegt.

Der Eingangsbereich des Stiftsmuseums befindet sich im südwestlich andschließenden Neubau, der sich farblich durch seinen hellen Klinker an die daneben liegende Kirche anpasst. Konzipiert wurde das Museum als eine Kombination aus Schatzkammer, Archiv und Bibliothek. In der Dauerausstellung wird unter anderem die Geschichte Xantens, des Viktorstifts die Baugeschichte des Doms präsentiert. Zu den Exponaten gehören zahlreiche Skulpturen, Reliquiare, liturgische Geräte und Textilien. Die Gestaltung der Ausstellungsräume wurde von Ingrid Bussenius aus Köln übernommen.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Stiftsmuseum Xanten mit Stift St. Viktor

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundliche für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.