St. Rochus Südansicht

St. Rochus Straßenansicht

Formenkanon St. Rochus

Westansicht

Westansicht, Eingangsportal

Südwestansicht

Eingangsportal

Eingangsportal Detail

Vorplatz Südwestansicht

Vorplatz Nordansicht

Vorplatz Mauerdetail Südansicht

Eingang zum Vorplatz Südansicht

St. Rochus Nordansicht

Nordansicht Detail

Nordansicht Detail

Wanddetail mit Fensterband

Kapelle

Ostansicht Detail

rechteckiger Kircheninnenraum

Blick auf die Orgel

Kirchenraum, Blick Richtung Altar

erhöhter Altarbereich mit Mosaik

Mosaik von Peter Paul Jacob Hodiamont

Fensterband

Innenansicht Kapelle

im Seitenschiff

im Seitenschiff

St. Rochus in Jülich

An der Lünette 7 , 52428 Jülich

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1961

1950er-70er Jahre

Architekt Gottfried Böhm Hubert Spierling
(Fenster)
Peter Paul Jacob Hodiamont
(Altarmosaik)

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2448

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2448

St. Rochus in Jülich

Die denkmalgeschützte Kirche St. Rochus befindet sich im Süden der Stadt Jülich im Kreis Düren. 1961 wurde sie nach Plänen von Gottfried Böhm erbaut.

Das Kirchengebäude besteht aus drei unterschiedlich hohen, miteinander verbundenen quaderförmigen Baukörpern aus Beton, die zusammen das Mittel- und die Seitenschiffe der Kirche bilden. Die niedrigen Seitenschiffe ragen im Osten über den prägnanten Mittelteil hinaus. Im Westen steht etwas abgesetzt der Kirchturm, der durch zwei horizontale Betonstreben mit der Westseite des Kirchengebäudes verbunden ist und so den Vorplatz räumlich schließt. An der Westfassade befindet sich das überdachte Eingangsportal aus Bronze.

Der mittlere Gebäudeteil prägt das Erscheinungsbild der Kirche. Seine monumentale Wirkung wird durch die Höhe und die großen Flächen aus Beton erzeugt. Unterbrochen wird diese Wirkung durch ein breites, mittig um das gesamte Mittelschiff herum verlaufendes Fensterband. Das Fensterband ist zusammengesetzt aus drei Reihen von quadratischen Bleiglasfenstern, die von dem Glasmaler Hubert Spierling entworfen wurden. An der Westfassade ergänzen zwei Fensterbänder im Bodenbereich die oberen Fensterbänder und erzeugen so zusammen mit dem Eingangsportal eine symmetrische Fassadenansicht.

Die Seitenschiffe im Norden und im Süden sind in rotem Ziegelmauerwerk ausgeführt und schließen oben mit einem Betonband ab. Kleine Bleiglasfenster durchbrechen die Mauern in unregelmäßigen Abständen.

Die Quaderformen der Gebäudeteile prägen auch den flachgedeckten Innenraum. Durch die umlaufende Fensterbahn werden die rechteckige Form und die Höhe des Raumes betont. Der Beton und das Ziegelmauerwerk sind sowohl außen als auch innen sichtbar belassen. Hierdurch wird die reduzierte Materialität des Äußeren von St. Rochus im Innenraum aufgegriffen.

Über dem erhöhten Altarbereich befindet sich das Mosaik von Peter Paul Jacob Hodiamont.

2022 wurde die Kirche an einen Fahrradhändler verkauft und wird seitdem als Fahrradladen genutzt.

Autor*in: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 11.12.2023

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt St. Rochus in Jülich

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈