Seeparkgebäude der Landesgartenschau in Zülpich

Seeparkgebäude im Seepark Zülpich

Seepark Zülpich Luftbild

Seeparkgebäude der Landesgartenschau in Zülpich

Am Wassersportsee, 53909 Zülpich

2014

Gegenwart

Architekt Dipl.-Ing. Jörg Wollenweber | Wollenweberarchitektur
(Architektur)
geskes.hack Landschaftsarchitekten
(Garten- und Landschaftsgestaltung)
Oltmanns & Partner GmbH
(Tragwerksplanung)

Landesgartenschaugesellschaft

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2466

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2466

Seeparkgebäude der Landesgartenschau in Zülpich

In Zülpich im Kreis Euskirchen wurden für die Landesgartenschau 2014 zwei zweigeschossige flachgedeckte Riegelgebäude in Holzbauweise am Zülpicher See errichtet. Die Gebäude ruhen auf Betonplatten und sind mit horizontal ausgerichteten Lärchenbrettern als Vorhangfassade verkleidet. Ein Gebäude wird zu Ausstellungs- und das andere zu Gastronomiezwecken genutzt. Die Gebäude sind durch eine Freitreppe aus Sichtbeton verbunden. Die Freitreppe mit breiten Sitzflächen in der Mitte gleicht das Nord-Südgefälle aus, auf dem die Gebäude stehen. Nach Norden zum See sind die Riegelbauten zweigeschossig, nach Süden sind sie eingeschossig.

Das Obergeschoss des westlichen Gebäudes hat einen großen Raum mit Holzbalkendecke, Fichtenholzboden und Oberlichtern, der Platz für Ausstellungen und Veranstaltungen bietet. Versetzt angeordnete Fenster in unterschiedlichen Größen ermöglichen den Blick auf den See. Zwei doppelflügelige Glastüren führen zu einem überdachten Außenraum. Im Untergeschoss des westlichen Gebäudes gibt es Duschen und Umkleiden für die Freibadgäste.

Der östliche Riegelbau hat im Obergeschoss ein Restaurant und im Untergeschoss eine Lounge. Eine seewasserbetriebene Wärmepumpe und eine Photovoltaikanlage decken den Energiebedarf des Hauses. Nach der Landesgartenschau wird das Seeparkgebäude weiterhin für Ausstellungen und Events genutzt.

Autor*in: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 17.01.2023

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Seeparkgebäude der Landesgartenschau in Zülpich

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Gastronomie/Hotels
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈