Luftbild Bahnhofplatz Aachen

Luftbild Bahnhofplatz Aachen

Blick auf das Hauptbahnhofsgebäude Aachen

Gekrümmte Mauer mit Sitzbänken

Lichtstele auf dem Bahnhofplatz Aachen

Lichtstele und Sitzmöglichkeiten Bahnhofplatz Aachen

Luftbild Bahnhofplatz Aachen bei Nacht

Aachener Bahnhofplatz bei Nacht

Lichtgestaltung Bahnhofplatz Aachen

Illuminierter Bahnhofvorplatz Aachen

Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes in Aachen

Bahnhofplatz, 52064 Aachen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2005-06

Gegenwart

Hentrup Heyers Architekten
(Entwurf, Ausführungsplanung)
Atelier für Tages- und Kunstlichtplanung | Kress&Adams
(Lichtplanung)
Thomas Kempen | Kempen Krause Ingenieurgesellschaft bR
(Ausführungsplanung)

Stadt Aachen, Planungsamt

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2122

Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes in Aachen

Die Neugestaltung des Bahnhofplatzes Aachen wurde nach einem Gutachterverfahren von 1999 an das Planungsbüro Hentrup Heyers Architekten aus Aachen vergeben. Die Ausführungsplanung erfolgte in Kooperation mit der Ingenieurgesellschaft Kempen, die Lichtplanung mit dem Büro Kress&Adams. Die Umsetzung erfolgte in den Jahren 2005bis 2006.
Der Bahnhofplatz vor dem Hauptbahnhof Aachen ist mit einer Fläche von 8.400 Quadratmetern einer der bedeutendsten Plätze der Stadt und stellt das städtebauliches ´Entree´ für die Bahnreisenden dar. In Anlehnung an die historischen Gegebenheiten wurde der Bahnhofplatz durch die dominierende Figur der farblich abgesetzten Ellipse stadträumlich erlebbar gemacht und die beiden Platzhälften optisch wieder zusammengeführt.
Die Dominanz der hellen, leicht gewölbten elliptischen Fläche wird durch die umgebende Fassung der restlichen Platzbereiche in dunklem Basaltpflaster unterstrichen.
Die Brennpunkte der Ellipse werden durch zwei markante circa 14 Meter hohe Lichtstelen repräsentiert, die zugleich Konzentrationspunkte auf dem neuen, übersichtlichen Platz bilden. Die Stelen tragen außerdem zur Verbesserung der räumlichen Orientierung im gesamten Bahnhofsvorbereich bei, was das Platzerlebnis insbesondere am Abend durch die komplette Ausleuchtung der Platzellipse mit zwei großen Lichtkreisen verstärkt.
Ein langer schmaler, leicht keilförmiger Steinteppich auf der Ellipse führt vom Eingang des Hauptbahnhofs in Richtung Bahnhofstraße und leitet die Besucher so in Richtung Aachener Innenstadt, was abends durch eine begleitende Lichtspur unterstrichen wird.
Die Nordseite des Platzes wird durch eine niedrige, gekrümmte Mauer mit Sitzbänken begrenzt und nimmt die historische Rundung des Platzes auf.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2006 (BDA Aachen), Auszeichnung

Autor: Hentrup Heyers Architekten / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes in Aachen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Landschaftsarchitektur » Straßen und Plätze
Stadtplanung » Platz- und Quartiersplanung

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundliche für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.