Neubau Kita und Gemeindezentrum Oster-Kirchengemeinde

Graf-Recke-Straße 211 , 40237 Düsseldorf

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1965 / 2008

Gegenwart

Schuster Architekten
(Architektur Neubau 2008)

Evangelische Oster-Kirchengemeinde Düsseldorf

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2122

Neubau Kita und Gemeindezentrum Oster-Kirchengemeinde

Bei der Erneuerung des Gemeindezentrums der Melanchthon Gemeinde aus den 1970er Jahren sollte die 1965 erbaute Melanchthonkirche mit ihrem Glockenturm als prägendes Kernstück der Gemeinde erhalten werden, während Gemeindezentrum und Kindergarten durch Neubauten ersetzt wurden.
Der Neubau besteht aus einem einfachen, zweigeschossigen Riegel, welcher Kindergarten und Gemeinderäume beinhaltet. Umschlossen wird dieser Körper von einer fein strukturierten Fassade aus sibirischer Lärche. Die unterschiedlichen Maßstäbe der scheinbar frei eingestreuten Öffnungen reagieren in besonderer Weise auf die Nutzer, so haben Kinder wie auch Erwachsene vielfältige Aussicht in das direkte Umfeld.
Die zwei Gruppenräume des Kindergartens haben zum geschützten Garten hin eine großzügige Öffnung. Hier wird die Holzfassade „aufgeschnitten“, so dass die zweigeschossigen Räume mit einem Höchstmaß an Transparenz frei gelegt werden und der Übergang von Innen nach Außen fließend erfolgen kann. Unterstützt wird diese Gestaltidee durch eine prägende Farbigkeit von Terrasse, Fußboden, Wandfläche und Untersicht. Zugleich gibt die großzügige Verglasung den Blick auf die Identität stiftende Kirche frei.
Ein zentrales Element in dem Ensemble stellt der neue Haupteingang dar, der als gläserner Adapter die beiden Baukörper verbindet.
Die neue Oster-Kirchengemeinde reagiert mit dem Neubau selbstbewusst und offensiv auf die Notwendigkeiten des strukturellen Wandels.
Eine Besonderheit der Melanchthonkirche stellt das Grafenberger Glockenspiel von 1964 dar. Das an der Außenseite des Kirchturms angebrachte Glockenspiel besteht aus 40 bronzenen Glocken, die von schmiedeeisernen Schlaghämmern angeschlagen werden.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2010 (BDA Düsseldorf), Auszeichnung

Autor: Schuster Architekten / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Neubau Kita und Gemeindezentrum Oster-Kirchengemeinde

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Bürger- /Gemeindezentren
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schulen/Kindergärten/Altenwohnanlagen
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.