Hanielgarage mit Auffahrtsrampe

Auffahrstrampe Hanielgarage

Ansicht Hanielgarage mit "Motelbau"

Hanielgarage mit Auffahrtsrampe

Hanielgarage mit Auffahrtsrampe, kurz nach Fertigstellung

Historische Ansicht, Hanielgarage mit vorgelagertem Motelbau

Historische Gesamtansicht Hanielgarage mit vorgelagertem Motelbau

Haniel-Garage Düsseldorf

Grafenberger Allee 258, 40237 Düsseldorf

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1951 / 1993

1950er-70er Jahre

Giese, Bohne + Partner
(Sanierung gemeinsam mit Prof. Paul Schneider von Esleben)
Paul Schneider von Esleben

Fritz Haniel

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte mit Videos


... mehr

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2122

Haniel-Garage Düsseldorf

Die Haniel-Großgarage in Düsseldorf wurde 1951 als erstes Parkhaus Deutschlands erbaut.
Der Garage angegliedert war ein Motel, ganz im Sinne des Leitmotivs der autogerechten Stadt und in Erwartung einer mit dem Autoboom einsetzenden amerikanischen Entwicklung.
Insgesamt bot die Hanielgarage 500 Stellplätze.

Das Parkhaus besteht aus einem viergeschossigen Kubus mit komplett verglaster Fassade. Bemerkenswert sind die außenliegenden Auffahrtsrampen, die mit Stahlstreben an den das Dach tragenden auskragenden Betonträgern aufgehängt sind. Die vollständige Verkleidung mit einer Glashaut erzeugte eine bis dato für Zweckbauten unerreichte Leichtigkeit und Transparenz.
Das zur Haniel-Garage gehörende, auf Betonstützen aufgeständerte Motel bot unter sich weitere Parkplätze. Die zwölf Zimmer und das Restaurant waren über einen Laubengang zu erreichen.

1985 wurde der Bau unter Denkmalschutz gestellt und 1992/1993 saniert. Die Sanierung erhielt eine Auszeichnung beim Deutschen Architekturpreis 1997.
Die Hanielgarage ist nicht mehr als öffentliches Parkhaus zugänglich und wird mittlerweile von einem Autohaus genutzt.

Auszeichnungen:
Deutscher Architekturpreis 1997 (E.ON Ruhrgas AG), Auszeichnung

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Haniel-Garage Düsseldorf

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Verkehrsbauten (Bahnhöfe, Flughäfen)
Ingenieurbau » Verkehrsbauten
Ingenieurbau » Tragwerk

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundliche für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.