Gesamtansicht seitlich vom Garten

Max Ernst Museum Neubau

Max Ernst Museum sanierter Altbau

Max Ernst Museum

Max Ernst Museum

www.maxernstmuseum.lvr.de/

Comesstr. 42, 50319 Brühl

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

2004

Gegenwart

Architekt Seyed Mohammad Oreyzi | smo architektur
Architekt Thomas van den Valentyn | Van den Valentyn - Architektur

Stadt Brühl

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte mit Videos


... mehr

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2150

Max Ernst Museum

Kennzeichen der Neukonzeption des Max Ernst Museums in Brühl ist das gelungene Zusammenspiel zwischen dem denkmalgeschützten klassizistischen Altbau und der modernen Neubauerweiterung.
Die Grundlage für das Museum bildet das 1844 erbaute zweiflügelige Benediktusheim.
Im sanierten zweigeschossigen Altbau wurde die Dauer-Ausstellung untergebracht, während die 500 Quadratmeter große Wechselausstellung und ein Veranstaltungssaal im unterirdischen Neubaubereich aufgenommen werden. Das Dach des Untergeschosses bildet eine Plateauebene aus Naturstein, die zugleich als Sockel für ein transparentes Pavillongebäude und als Ausstellungsfläche für Skulpturen dient. Durch schmale Fensterbänder zwischen Plateauoberkante und Erdoberfläche wird das Untergeschoss mit Tageslicht versorgt.
Der eingeschossige oberirdische Neubau fügt sich harmonisch in den Innenhof des U-förmigen Altbaus ein und beinhaltet das Foyer und Erschließungsfunktionen.
Mit der zurückhaltenden den Altbaubestand respektierenden Architektursprache bleibt der Gesamteindruck der Gebäudeanlage mit der umgebenden Parkanlage erhalten.

Auszeichnungen:
Auszeichnung Vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen 2005 (Land NRW/Architektenkammer NRW)

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Max Ernst Museum

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.