Hotel- und Geschäftshaus am Hohenzollernring

Hohenzollernring / Flandrische Straße, 50672 Köln

2003

Gegenwart

Planungsbüro Prof. Petry + Partner

Bünzow | Gebrüder Bünzow

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2299

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2299

Hotel- und Geschäftshaus am Hohenzollernring

Mit dem Neubau am pulsierenden Hohenzollernring gegenüber dem Rudolfplatz wurde im Sommer 2003 ein Gebäudeensemble geschaffen, das Erlebnis-Gastronomie, Hotel und virtuelle Spielwelten unter einem Dach vereint. Während das bestehende Hotel durch Um- und Neubau blockübergreifend bis zur Flandrischen Straße erweitert wurde und in seinem Erscheinungsbild die einfachen Lochfassaden der benachbarten Gebäude fortführt, präsentiert sich das Gebäude am Ring mit einer Glasfassade.
Die transparente Fassade, die im Eingangsbereich über die gesamte Breite wegschiebbar ist, gewährt tiefe Einblicke in das Innenleben des Gebäudes. Ganz im Zeichen großstädtischer Unterhaltung entfaltet sich auf vier Großraumetagen eine Freizeitwelt mit Spielhalle, Gastronomie und Internetcafé sowie Billard- und Dartclubs. Die Ringfront wird durch unregelmäßig aus der Fassade herausgeschobene Kuben belebt, die als "Gucklöcher" wechselseitige Sichtbezüge zwischen Innen- und Stadtleben ermöglichen.
Ein exponierter und integraler Bestandteil des Fassadenentwurfs ist die vertikal über vier Etagen angeordnete Medienwand. Bei Dunkelheit werden auf dieser transluzenten Projektionsfläche von 13 Metern Höhe und 2,6 Metern Breite Videoarbeiten von Absolventen der Kölner Kunsthochschule für Medien oder anderer Künstler gezeigt. Hauseigentümer, Stadt und Kunsthochschule haben sich darauf verständigt, die Medienfassade vierteljährlich neu zu bespielen.

Autor: Yola Thormann (koelnarchitektur) / Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 25.02.2021

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Hotel- und Geschäftshaus am Hohenzollernring

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Gastronomie/Hotels

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈