Blick auf den Vorplatz der WestLB im Osten

Ehemaliger Hauptsitz der WestLB in Münster, heute LBS

Blick zum Eingangsbereich am Vorplatz im Osten

südliche Ansicht mit Skulptur Wasserplastik von Heinz Mack

Ansicht von Südosten mit Skulptur Wirbel von Henry Moore

Gebäude der WestLB mit Skulptur Abluftplastik von Friedrich Gräsel

Blick vom umgebenden Park zum Gebäude

Fassade mit Außentreppen

Ehemaliger Hauptsitz WestLB Münster

Himmelreichallee 40, 48149 Münster

1969-75

1950er-70er Jahre

Architekt Harald Deilmann
(Architektur)
Günther Grzimek
(Landschaftsarchitektur)

WestLB

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2281

Ehemaliger Hauptsitz WestLB Münster

Der ehemalige Hauptsitz der WestLB, heute Sitz der LBSWest, liegt am westlichen, äußeren Rand des historischen Stadtkerns von Münster, in der Nähe des Zentralfriedhofs und des Aasees.
Errichtet wurde der Gebäudekomplex auf dem Areal des Alten Zoos. Die Stadt Münster hatte der WestLB, die Ende der 1960er Jahre auf der Suche nach einem gut gelegenen Grundstück für einen Neubau war, das Zoogelände angeboten. Da die WestLB ein wichtiger Arbeitgeber und Steuerzahler Münsters war, lag es im Interesse der Stadtverwaltung, das Unternehmen in Münster zu halten. Der Alte Zoo wurde schließlich 1973, nach fast 100 Jahren Betrieb, zugunsten eines neuen Allwetterzoos aufgegeben, für den ein größeres Gelände am südlichen Ufer des Aasees zur Verfügung gestellt wurde. Zudem entstand im nördlichen Bereich des Alten Zoos im selben Jahr eine städtische Grünanlage, in der Relikte wie das ehemalige Eulenhaus noch von der Geschichte des Parks zeugen.

Nachdem das passende Grundstück gefunden war, beauftragte der erste Vorstandsvorsitzende der WestLB, Ludwig Poullain, den Architekten Harald Deilmann mit den Plänen für den neuen Hauptsitz. Nach dem Baubeginn im Jahr 1969 wurde der Firmensitz bis 1975 in mehreren Bauabschnitten fertiggestellt. Deilmann arbeitete mit dem Landschaftsarchitekten Günther Grzimek zusammen, mit dem er darüber hinaus auch die Planungen für den Allwetterzoo leitete.

Für die WestLB entwarf Deilmann einen terrassierten Baukörper, dessen aus Cor-Ten-Stahlprofilen zusammengesetzte Fassade durch bronzefarbene Sonnenschutzfenster und weiße Bänder aus Sichtbetonteilen ein charakteristisches Erscheinungsbild erhielt. Dieser Bautypus entwickelte sich zum architektonischen Markenzeichen der WestLB, die von Deilmann gestalterisch verwandte Bauten in Dortmund, Düsseldorf und Luxemburg errichten ließ.

2002 bezog die LBS das Gebäude der WestLB, welche schlussendlich 2012 aufgespalten wurde.

Siehe auch: DOC - Dortmunder Centrum für Medizin & Gesundheit (ehemalige WestLB)

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 03.12.2019

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Ehemaliger Hauptsitz WestLB Münster

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Verwaltungs-/Bürogebäude

keine Aktion...

Cookiehinweis: Wir achten Ihre Privatsphäre.
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind notwendig, damit Ihr Computer unsere Seite korrekt laden kann. Andere nutzen wir, um Statistiken über unsere Webseitenbesuche erstellen zu können. Dies geschieht anonym. Sie können den Statistik-Cookies zustimmen oder diese ablehnen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.