Busterminal und Haltestellen

Promenadenstraße, 41460 Neuss

2003

Gegenwart

Wichmann Architekten & Ingenieure GmbH

Stadt Neuss, Gebäudemanagement

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2281

Busterminal und Haltestellen

Im Zuge der Umgestaltung der Haupt-Bustraße am Rande der Neusser Innenstadt
sind drei neue Haltepunkte entstanden. Die zentrale Rolle im gesamten
innerstädtischen Busverkehr kommt dabei dem Busterminal „Zolltor“ zu, der als
Mittelbussteig für acht Gelenkbusse konzipiert ist.
Vierteilige Stützenbündel bilden die charakteristische Basis der Haltestelle. Zwischen ihnen entstehen Teilräume, denen jeweils zwei gegenüberliegende Halteabschnitte zugeordnet sind. In der Mitte eines jeden Abschnittes steht eine Servicebox, die alle Einbauten wie Sitzbänke, Fahrkartenautomaten, Vitrinen mit Fahrplanaushängen, Lautsprecher und Abfallbehälter zu einer formalen Einheit zusammenfasst.
Die Kastenträger liegen über der Fahrbahn. Diese Verlagerung der konstruktiven Masse gewährleistet eine maximale Transparenz über dem Bussteig, was besonders dann wichtig wird, wenn beide Seiten des Terminals durch haltende Busse verschlossen werden.
Die Überdachung ist 7,5m breit und 95m lang. Sechs Stützenbündel tragen zwei durchlaufende Kastenträger von je 95m Länge. Sie sind aus dünnen Stahlblechen verschweißt, laufen an ihrer Außenkante spitz zu und erhalten dadurch ihr schlankes Aussehen.
Sie sind Tragwerk und Witterungsschutz, ihre Oberseite übernimmt die gesamte Dachentwässerung. Im Inneren sind Elektroinstallation und Entwässerungsleitungen verlegt.
Die Träger stellen in Ihrer Gestaltung und Detaillierung eine auf das wesentliche reduzierte Konstruktion dar.
Die Haltestellen Niedertor und Neustraße sind als gegenüberliegende Rand-Bussteige konzipiert. Deren Konstruktion kann je nach Bedarf und Bedeutung der Haltestelle verlängert oder verkürzt werden. Es wurde ein Prototyp geschaffen, mit dem sukzessive weitere Haltestellen im Innenstadtbereich ausgestattet werden können.

Autor: Wichmann Architekten & Ingenieure
Zuletzt geändert am 22.05.2007

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Busterminal und Haltestellen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Verkehrsbauten (Bahnhöfe, Flughäfen)
Ingenieurbau » Verkehrsbauten

keine Aktion...

Cookiehinweis: Wir achten Ihre Privatsphäre.
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind notwendig, damit Ihr Computer unsere Seite korrekt laden kann. Andere nutzen wir, um Statistiken über unsere Webseitenbesuche erstellen zu können. Dies geschieht anonym. Sie können den Statistik-Cookies zustimmen oder diese ablehnen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.