Neue Mitte Mettmann, Treppen vor dem Gemeindezentrum

Blick auf die Kirche und das neue Gemeindezentrum

filigrane Fassadenstruktur aus Holz

Ansicht von Nordosten

Spiegelung der Kirche in der Fassade des Gemeindezentrums

Ansicht Gemeindezentrum von Süden

Blick auf die evangelische Kirche

Innenansicht Gemeindezentrum

Blick von Innen durch die großen Fenster der Fassade nach außen zur Kirche

Neue Mitte Mettmann

Freiheitstraße 19a, 40822 Mettmann

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2008-14

Gegenwart

ARCHITEKTEN STEIN HEMMES WIRTZ Partnerschaftsgesellschaft mbB

Ev. Kirchengemeinde Mettmann

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2281

Neue Mitte Mettmann

In Verbindung mit der bestehenden Kirche entstand ein neues Gemeindezentrum. Dabei wurde durch das der freistehenden Kirche gegenübergestellte Gebäude ein Stadtraum als Analogie zum bestehenden, gewachsenen Stadtgrundriss geschaffen. Die Kirche selbst bleibt dabei in ihrem Denkmalcharakter weitgehend unangetastet und wird durch die Freifläche betont. Gerahmt wird dieser öffentlich zugängliche Platz durch die als "Bühne und Tribüne" gestaltete Stufenanlage, die mit einer einladenden Geste die Menschen ins Zentrum führt. Der gestalterisch zurückhaltende Kirchplatz liegt im Schnittpunkt innerstädtischer Fußwegeverbindungen und bildet Treffpunkt und Mittelpunkt der Gemeinde vor und nach Gottesdiensten und bei Veranstaltungen.

Das Kirchencafé stellt die gebaute Verbindung der Kirchengemeinde zum weltlichen Stadtraum dar. Durch die Öffnung und den freien Ausblick auf die Kirche aus allen wichtigen Räumen des Gemeindezentrums ergibt sich eine Verschmelzung des Innen- und Außenraums. Auf drei Ebenen wird das Gebäude zugänglich: Im Obergeschoss kommt man von der Fußgängerzone aus direkt zum Gemeindebüro. Über den Kirchplatz gelangt man in die Versammlungsräume.

Nach der letzten Renovierung in den 60er Jahren hat die evangelische Kirchengemeinde Mettmann die Kirche in der Freiheitsstraße saniert. Zusammen mit dem Neubau des Gemeindezentrums entstand hier die neue Mitte der Kirchengemeinde. Im Rahmen der Renovierung wurden die Fenster restauriert, die Heizungsanlage grundlegend erneuert und der Innenbereich für eine vielfältige Nutzung gestaltet.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2017 (BDA Düsseldorf), Auszeichnung

Autor: Architekten Stein Hemmes Wirtz
Zuletzt geändert am 05.12.2019

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Neue Mitte Mettmann

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Bürger- /Gemeindezentren

keine Aktion...

Cookiehinweis: Wir achten Ihre Privatsphäre.
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind notwendig, damit Ihr Computer unsere Seite korrekt laden kann. Andere nutzen wir, um Statistiken über unsere Webseitenbesuche erstellen zu können. Dies geschieht anonym. Sie können den Statistik-Cookies zustimmen oder diese ablehnen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.