Kupferhütte und Werkstatt Carlswerk Köln

www.carlswerk.de/

Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1874 / 2008-2015 (Umbau)

Gegenwart

Kister Scheithauer Gross Architekten und Stadtplaner
(Umbau)

BEOS GmbH
(Umbau)

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2299

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2299

Kupferhütte und Werkstatt Carlswerk Köln

Am ehemaligen Industriestandort Köln-Mülheim an der Schanzen- und Carlswerkstraße waren einst bis zu 18.000 Arbeiter in der Draht- und Kabelfertigung beschäftigt.
Das Carlswerk wurde 1874 durch den bedeutenden Drahtproduzenten Felten & Guilleaume eröffnet und produzierte unter anderem das erste transatlantische Telefonkabel (1904), die Tragseile der Mülheimer Brücke (1929) und der Rodenkirchener Brücke (1941) in Köln.
Die 20 teils denkmalgeschützten Bestandsgebäude des ehemaligen Betriebsgeländes von Felten & Guilleaume werden schrittweise umgenutzt und saniert. Auf dem Gelände entsteht ein Gewerbecampus mit einer Mischung aus Büro-, Gewerbe-, Service- und Produktionsflächen.
2009 sind die Umbauarbeiten an den beiden historischen und unter Denkmalschutz stehenden Backsteinbauten "Kupferhütte" und "Werkstatt" aus den Jahren 1893 und 1897 im Carlswerk in Köln-Mühlheim fertig gestellt worden. Die von Kister Scheithauer Gross Architekten umgebauten Gebäude bieten 8100 qm Nutzfläche mit Büroflächen als Loft-Einheiten mit 380 bis 1220qm.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 19.04.2011

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Kupferhütte und Werkstatt Carlswerk Köln

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Tragwerk
Architektur » Gewerbebauten » Technische Gebäude
Architektur » Gewerbebauten » Betriebs-/Werkstätten
Architektur » Gewerbebauten » Verwaltungs-/Bürogebäude

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈