Konzerthalle in Bad Salzuflen

Blick auf den Vorplatz der Konzerthalle Bad Salzuflen

Konzerthalle Bad Salzuflen mit Blumenbeet

Foyer der Konzerthalle Bad Salzuflen

Blick in den Innenraum der Konzerthalle Bad Salzuflen

Blick in die Zuschauerreihen der Konzerthalle Bad Salzuflen

Lageplan Konzerthalle Bad Salzuflen

Grundriss Untergeschoss Konzerthalle Bad Salzuflen

Grundriss Erdgeschoss Konzerthalle Bad Salzuflen

Grundriss Obergeschoss Konzerthalle Bad Salzuflen

Konzerthalle Bad Salzuflen

Parkstraße 20 , 32105 Bad Salzuflen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1960 - 1963 / 2009 -2010 (Sanierung)

1950er-70er Jahre

schmersahl | biermann | prüßner Architekten+Stadtplaner
(Sanierung 2009 / 2010)
Wilhelm Müller

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2122

Konzerthalle Bad Salzuflen

Die Konzerthalle in Bad Salzuflen ist ein seit 2005 denkmalgeschütztes Gebäude, das zusammen mit der Wandelhalle ein Ensemble am Kurpark von Bad Salzuflen bildet. Ihre stilistische Gestaltung ist charakteristisch für die Bäderarchitektur der 1960er Jahre. Errichtet wurden Konzerthalle sowie Wandelhalle von 1960 bis 1963 nach Entwürfen von Wilhelm Müller als flachgedeckte Stahlskellettbauten. Prägend für das Erscheinungsbild der Fassade sind vor allem die großflächigen Stahlrahmenfenster und die Verkleidung der Wände mit glatten Steinplatten. Durch niedrige Bauteile sind Konzerthalle und Wandelhalle miteinander verbunden.

Im Inneren bietet der Konzertsaal insgesamt 1200 Besuchern Platz und zeichnet sich durch eine besondere Akustik aus. Das Foyer dient darüber hinaus auch als Veranstaltungsort, beispielsweise für Gemäldeausstellungen. In den Jahren 2009 bis 2010 erfolgte eine umfassende Sanierung der Konzerthalle, bei der unter energetischen Gesichtspunkten die Beleuchtung sowie die Glasscheiben der Fenster ausgetauscht wurden. Zusätzlich wurde ein barrierefreier Zugang geschaffen und der Brandschutz erneuert.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Konzerthalle Bad Salzuflen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundliche für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.