Klosterkirche Unsere Liebe Frau in Oberhausen, Straßenansicht

Klosterkirche Unsere Liebe Frau in Oberhausen

Marienecke

Marienfigur in der Marienecke

Alter Kirchturm aus den 1920er Jahren

Hinterer Hof

Blick in den Innenhof

Spiegelung in der gerasterten Glasfassade des Kirchenraums

Eingangsportal im Vorhof

Gedenktafel zur Gemeindegeschichte

Innenraum der Klosterkirche Unsere Liebe Frau in Oberhausen

Kirchenraum mit Orgel

Altarbereich

Blick vom Altar in den Kirchenraum

Verglaste Westssite mit Raster aus bunten Glasscheiben

Raster aus bunten Glasscheiben

Detail Motiv Kirchenfenster

Detail Motiv Kirchenfenster

Detail Motiv Kirchenfenster

Klosterkirche Unsere Liebe Frau in Oberhausen

Mülheimer Str. 365, 46045 Oberhausen

1956-1957

1950er-70er Jahre

Architekt Gottfried Böhm

Missionare vom heiligsten Herzen Jesu

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2481

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2481

Klosterkirche Unsere Liebe Frau in Oberhausen

1922 gründeten die Missionare vom Heiligsten Herzen Jesu einen neuen Seelsorgebezirk im Osten der Pfarrei St. Josef in Oberhausen-Styrum. Zunächst nutzten sie einen Tanzsaal als provisorische Notkirche. Bereits 1924 wurden Chorraum, Sakristei und ein Glockenturm ergänzt.

Durch die Zerschlagung des Klosters 1941 und einen Bombenangriff 1943 wurde die Kirche, bis auf den Turm, zerstört. Die Missionare kehrten 1945 zurück, aber die Gemeinde musste bis in die 1950er Jahre in einer Notkirche bleiben. 1956 wurde der Grundstein für die neue Kirche nach einem Entwurf von Gottfried Böhm gelegt.

Die Kirche befindet sich an einer Durchgangsstraße und fügt sich in die geschlossene Bebauung ein. Die rote Mauerwerksfassade zur Straße hin ist fensterlos, unterbrochen nur von zwei Nischen mit einer Gedenktafel und einem Kruzifix. Ein zur Straße geöffneter Vorhof führt zum Eingangsportal der Kirche. Die Hofseiten werden durch das Pfarrhaus und einen Verbindungsbau geschlossen. Im rückwärtigen Bereich befinden sich weitere Gemeindegebäude und der alte Turm. Das Pfarrhaus ist zurückgesetzt, um Platz für eine große Marienfigur aus dem zerstörten Vorgängerbau zu schaffen.

Ein weiß lackiertes Stahlgerüst rahmt den Vorhof und die „Marienecke“ und verleiht dem Raum Transparenz. Der historische Kirchturm kontrastiert mit der modernen Architektur des Gemeindekomplexes.

Der schlichte Hauptraum der Kirche wird durch ein nachträglich vorgestelltes Eingangsportal im Vorhof betreten, das den ursprünglichen verglasten Eingangsbau ersetzt. Der quadratische Kirchenraum mit dreiseitigem Umgang wird durch schlanke, hohe Stahlstützen und ein Zeltdach geprägt. Der Raum ist in Weiß- und Grautönen gestaltet.

Licht gelangt durch eine Verglasung im Obergaden und eine raumhohe Glaswand an der Westseite ins Innere. Diese Glaswand besteht aus einem bunten Glasscheibenraster mit Marien- und Christussymbolen.

Die Klosterkirche Unsere Liebe Frau ist ein Beispiel für Böhms „sakrale Hofhäuser“, die durch ihre äußere Geschlossenheit und innere Transparenz sowie die Kombination von Vor- und Innenhöfen charakterisiert sind.

Autor*in: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 18.06.2024

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Klosterkirche Unsere Liebe Frau in Oberhausen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈