Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica

Rückwärtige Ansicht Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Stufen zum Kuppelbau nit Standbild Kaiser Wilhelms

Bronzestandbild Kaiser Wilhelms

Gesamtansicht Denkmal Kaiser Wilhelm

Blick auf Wittekindsberg mit Kaiser-Wilhelm-Denkmal und Umgebung

Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Kaiserstraße 15, 32457 Porta Westfalica

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1892-96

Historismus

Caspar Zumbusch
(Bildhauer Standbild)
Bruno Schmitz

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte mit Videos


Auf dieser Website benutzen wir einen Videoplayer, um Videos direkt aus unserem YouTube-Kanal abzuspielen. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um Videos zu sehen, willigen Sie bitte einmalig ein, dass diese vom YouTube-Server geladen werden dürfen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2302

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2302

Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Oberhalb des Weserlaufs in Porta Westfalica errichtete der Berliner Architekt Bruno Schmitz in den Jahren 1892-96 das Kaiser-Wilhelm-Denkmal, das am 18.10.1896 eingeweiht wurde.
Die Plattform mit dem Denkmal des deutschen Kaisers Wilhelm I. (1797-1888) liegt auf dem Wittekindsberg am Ostrand des Wiehengebirges.
Das Bronzestandbild steht unter einem 50 Meter hohen, monumentalen Baldachin aus Bossenquadern aus Sandstein. Sechs Pfeiler, die zu Rundbögen zusammengeführt sind, tragen die Tambourkuppel. Die Spitze ist mit einer Kaiserkrone mit einem vergoldeten Kreuz versehen.
Von der großen Ringterrasse, die von einer mit Zinnen bekrönten Mauer mit einem Durchmesser von rund 120 Metern eingefasst ist, führen zwei halbrunde Treppen zur Hochterrasse. Über weitere 20 Stufen gelangt man zum Kuppelbau, unter dem sich auf einem hohen Sockel das Kaiserstandbild befindet.
Die sieben Meter hohe Figur Kaiser Wilhelms stammt vom Bildhauer Caspar Zumbusch. Der Kaiser trägt einen kurzen Waffenrock, Hermelin und Lorbeerkranz und hält den rechten Arm erhoben. Der Unterbau ist mit der Inschrift „Wilhelm dem großen – Die Provinz Westfalen“ versehen.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 11.12.2012

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈