Glockenturm mit Textilfassade

Glockenturm des Theodor-Fliedner-Dorfes

Lintorfer Straße, 45481 Mülheim an der Ruhr

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2007

Gegenwart

Gunvar Blanck

Theodor-Fliedner-Stiftung

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2122

Glockenturm des Theodor-Fliedner-Dorfes

Am höchsten Punkt des Theodor-Fliedner-Dorfes errichtet, wirkt der Glockenturm weithin sichtbar in die Landschaft.
Die Entscheidung, den Turm nicht der neu gebauten Kirche zuzuordnen, sondern am Rande der vorhandenen Dorfbebauung aufzustellen, entspricht dem integrativen Konzept des Fliedner-Dorfes. Demnach soll der Glockenturm nicht nur das rege Gemeindeleben begleiten, sondern auch ein städtebaulichen Kontrapunkt bilden, von dem aus weltliche Ereignisse von Bedeutung ein- und ausgedeutet werden können.
Der Turm wurde als 25 Meter hoher Glockenstuhl in Holzfachwerkkonstruktion realisiert, wobei es darauf ankam, den klangtechnischen Anforderungen gerecht zu werden. Die architektonische Lösung, das offene Tragewerk mit Treppenaufgang und den geschlossenen Glockenstuhl mit einer einheitlichen Textilfassade zu bespannen, ist besonders hervorzuheben.
Hierdurch erhält der Turm seine malerische Wirkung: Die Oberfläche changiert je nach Lichtanfall und bietet ein lebendiges Wechselspiel zwischen Reflektion, Schatten und Transparenz. Bei Tage verändert sich die Architektur vom soliden Obelisken bis hin zur offenen Fachwerkkonstruktion, während die innere Beleuchtung den Turm bei Nacht in ein kunstvolles Lichtobjekt verwandelt und so diesen Glockenturm immer wieder „ins rechte Licht“ rückt.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2007 (BDA Mülheim an der Ruhr), Auszeichnung

Autor: Stadt Mülheim an der Ruhr

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Glockenturm des Theodor-Fliedner-Dorfes

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten
Ingenieurbau » Türme

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundliche für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.