Gläserner Kopfbau des Vertriebscenters Ernsting´s Family Coesfeld

Vertriebscenter mit Glasfassade und Belichtungsröhren auf dem Dach

Glasfassade der Erweiterung

Ernsting´s Family Erweiterung Vertriebscenter Coesfeld

Industriestr., 48653 Coesfeld

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

1999

Gegenwart

Architekt Johannes Schilling | Schilling Architekten

Ernsting´s family GmbH & Co. KG

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2150

Ernsting´s Family Erweiterung Vertriebscenter Coesfeld

Die Anfang der 1980er Jahre für die Firma Ernsting´s Family erbauten Gewerbebauten, die nach dem 1983 veranstalteten Fassaden-Wettbewerb von Bruno Reichlin, Fabio Reinhardt und Santiago Calatrava in eine futuristisch wirkende Aluminium-Fassade gekleidet wurden, waren Mitte der 90er Jahre trotz Ihrer großzügigen Dimensionen zu klein geworden.
Das Unternehmen veranstaltete daraufhin einen weiteren Wettbewerb für einen Erweiterungsbau. Dieser wurde 1996 von Schilling-Architekten aus Köln gewonnen.
Der 1999 fertig gestellte Bau des Vertriebszentrums schließt sich in der östlichen Verlängerung an die bestehenden Gebäude an. Ein gläserner Kopfbau, der Wintergarten, liegt straßenseitig und beherbergt die in subtropischer Bepflanzung eingebettet Kantine.
Hinter diesem Kopfbau liegt ein Ensemble aus zwei zueinander versetzten Baukörpern, einer ist in dunkelgrauen Betonfertigteilen gehalten und mit großen Fensteröffnungen versehen, der andere, den Lagerbereich beherbergend, vollständig geschlossen und mit silbernen Aluminiumlamellen verkleidet.
Nach Süden neigt sich der gesamte Baukörper mit seinem begrünten Dach in die Landschaft und endet im Torbereich. Die im geschlossenen Zustand rampenartigen Toren lassen sich wie gewaltige Schwingen nach oben hin öffnen.

siehe auch:
Ernstings-Family-Servicecenter
Parkhaus Ernsting´s Family

Auszeichnungen:
Architekturpreis für vorbildliche Gewerbebauten 2000 (WestHyp-Stiftung, BDA), Preisträger
Architekturpreis NRW 2004 (BDA NRW), Auszeichnung

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 29.04.2008

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Ernsting´s Family Erweiterung Vertriebscenter Coesfeld

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Tragwerk
Architektur » Gewerbebauten » Betriebs-/Werkstätten
Architektur » Gewerbebauten » Verwaltungs-/Bürogebäude

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.