Abgeordnetenhaus und Post Tower

Gesamtansicht bei Nacht

Abgeordnetenhaus bei Nacht

Ehemaliges Abgeordnetenhaus Bonn

Gebäude der Deutschen Welle mit Abgeordnetenhaus im Hintergrund

Ehemaliges Abgeordnetenhaus des Deutschen Bundestages

Hermann-Ehlers-Straße 10, 53113 Bonn

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1969

1950er-70er Jahre

Architekt Egon Eiermann

Bundesrepublik Deutschland

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2146

Ehemaliges Abgeordnetenhaus des Deutschen Bundestages

Das heutzutage von der UN genutzte Gebäude wurde 1965 als Hochhaus in Stahlskelettbauweise errichtet. Das 32-geschossige und 114 Meter hohe Gebäude am Rheinufer ist weithin sichtbares Wahrzeichen des ehemaligen Regierungsviertels und im Volksmund auch als „Langer Eugen“ bekannt (bezugnehmend auf den damaligen Bundestagspräsidenten Eugen Gerstenmaier).
Wegen des provisorischen Hauptstadtcharakters von Bonn zielte bereits die Ausschreibung auf eine flexible Nutzung des Gebäudes.
Aus Platzgründen ergab sich für die Unterbringung der 450 Abgeordneten samt Mitarbeiter folgerichtig eine vertikale Bauwerkslösung.
Die Tragstruktur des Gebäudes besteht aus einem Stahlskelett mit einem Stützmaß von 7,5 x 7,5 Metern.
Als Sonnenschutz der weitgehenden Verglasung wurde der Fassade eine zweite Ebene aus Stahlrohrgestängen und Sonnenschutzelementen vorgesetzt. Dadurch erhält die Fassade ihre eigenständige Leichtigkeit und Tiefenstruktur.
Das denkmalgeschützte Haus wurde von 2002 bis 2006 behutsam saniert und bietet nun etwa 600 UN-Mitarbeitern Platz.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

1 Kommentar / Kommentar verfassen

Gerrit Griekspoor schrieb am 17.04.2011 um 01:48
Ich war als Niederlandischer arbeiter dabei in 1968. Ich war damals 15 jahre alt. Das gebaude machte ein sehr grossen eindruck auf mich und war noch nicht ganz fertig. Kein aufzug . Ich musste alle treppen hinauf klettern mit gas und sauerstoff flaschen zum schweisen. Dazu hab ich tage gebraucht. ich habe auch hochwasser miterlebt. Die tiefgarage wurde ganz uberflutted.

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Ehemaliges Abgeordnetenhaus des Deutschen Bundestages

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Verwaltungsgebäude/Rathäuser

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.