Burg Lüdinghausen

Luftbild der Burg Lüdinghausen

Blick über den Wassergraben auf die Burg

Blick in den Innenhof

Detail des Südflügels

Ansicht am Abend

Inschrift mit Lebensmittelpreisen von 1573/74

Bauhaus der Burg Lüdinghausen

Burg Lüdinghausen

www.burg-luedinghausen.de/

Amthaus 14, 59348 Lüdinghausen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

13. Jh. / 16. Jh.

Renaissance

PFEIFFER · ELLERMANN · PRECKEL GmbH
(Umbau)
- keine Angabe -

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2180

Burg Lüdinghausen

Die Burg Lüdinghausen bildet zusammen mit den beiden anderen stadtnahen Burgen Wolfsberg und Burg Vischering eine einmalige Denkmallandschaft. Die früheste urkundliche Erwähnung datiert ins 13. Jahrhundert. Sie war bis Anfang des 19. Jahrhunderts im Obereigentum des Klosters Werden (heute in Essen), das mit diesem Besitz zunächst die Ritter von Lüdinghausen, dann den Bischof von Münster und das Domkapitel von Münster belehnte. Im 19. Jahrhudnert wurde die Burg an den preußischen Staat übergeben, der die Burg 1822 an einen Privatmann verkaufte.
1880 erwarb die Stadt Lüdinghausen die Burg und nutzte sie bis 1972 zu Schulzwecken. Im Verlauf der Jahrhunderte wurde die Burg vielfach umgebaut.
Besonders reizvoll sind die erhaltenen Gebäude aus der Renaissancezeit. Restauriert unter Berücksichtigung dieses historischen Charakters und ausgestattet mit moderner Technik steht die Burg Lüdinghausen heute als soziokulturelles Zentrum Firmen, Vereinen und Verbänden für Veranstaltungen wie Tagungen, Schulungen, Repräsentationen, Theatervorstellungen, Ausstellungen und Konzerten zur Verfügung.
Besonders empfehlenswert ist der historische Spaziergang um die Renaissanceburg, der durch einzeln ausgewiesenen Stationen die Geschichte wieder aufleben lässt.

Autor: Landschaftsverband Westfalen-Lippe
Zuletzt geändert am 17.03.2008

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Burg Lüdinghausen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schlösser/Burgen/Stadtbefestigungen

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.