Museumsanlage auf dem Abteiberg

Aufgang zur Abteibergkuppe

Platzartiger Fußgängerbereich

Verwaltungsturm des Museums

Beleuchtete Museumsanlage auf dem Abteiberg

Städtisches Museum Abteiberg

www.museum-abteiberg.de

Abteistr. 27, 41061 Mönchengladbach

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

1972 - 1982

Postmoderne

Architekt Hans Hollein | Atelier Hollein

Stadt Mönchengladbach

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2302

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2302

Städtisches Museum Abteiberg

Das Museum Abteiberg besteht aus einer spannungsreichen Bautengruppe, die sich auf dem Museumsgelände knapp unterhalb der Abteibergkuppe um einen platzartigen Fußgängerbereich arrangiert.
Der Architekt Hans Hollein nahm in seinem Entwurf Bezug auf die topographische Situation, der er durch die Ausgestaltung des Gebäudekomplexes auf mehreren Ebenen Rechnung trug. Auch die heterogene Umgebungsbebauung, die in ihrem Spektrum vom gotischen Chor bis zum Parkhaus aus den 1960er Jahren reicht, wurde in der Konzeption der Museumsbauten aufgegriffen.
Es entsteht ein klar abgegrenzter Museumsbezirk aus vielfältigen Bauwerken. So erinnert der Verwaltungsturm an die Hochhäuser der City. Die mit Zinkblech verkleideten, oberen Ausstellungsräume mit ihren Shed-Dächern an die Fabrikarchitektur der Textilfabriken Mönchengladbachs und das Eingangsbauwerk aus weisem Marmor weckt Erinnerungen an die Akropolis.
Dem komplexen äußeren Erscheinungsbild entspricht die vielfältige Raumabwicklung im innern. Die teilweise unterirdisch gelegenen Ausstellungsräume werden durch ein dichtes Netz von Wegen, Treppen und Rampen miteinander verbunden, anstelle des üblichen Rundweges wird der Besucher dazu angeregt, eine Entdeckungsreise zu machen.

Auszeichnungen:
Deutscher Architekturpreis 1983 (E.ON Ruhrgas AG), Preisträger

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 17.09.2007

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Städtisches Museum Abteiberg

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈