Baustelle Überbau auf Brückenpfeiler

Brückenpfeiler

Brückenübergang

Ruhrtalbrücke Rumbeck

A 46, 59821 Arnsberg

2002

Gegenwart

Thormälen+Peuckert Ingenieurgesellschaft

Landesbetrieb Straßenbau NRW
Bundesrepublik Deutschland

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2149

Weitere Objekte des Architekten

in Route einbeziehen
Ruhrtalbrücke Wetter

Ruhrtalbrücke Wetter

58300 Wetter

Alle Objekte des Architekten

Ruhrtalbrücke Rumbeck

Die Ruhrtalbrücke Rumbeck ist eine Autobahnbrücke, über welche die A46 über die Ruhr geführt wird.
Die im Bogen geführte Brücke besteht aus zwei voneinander getrennten Überbauten, die die jeweiligen Fahrbahnen tragen.
Der nördliche Brückenkörper ist 552 Meter lang, der südliche 577 Meter. Beide sind jeweils 14,70 Meter breit. Die Brücke ist über zwölf Felder gespannt, die größte Stützweite beträgt hierbei 55 Meter.
Der Brückenüberbau besteht aus einzelligen massiven Kastenquerschnitten aus Stahlbeton.
Die Brücke ist eine Spannbetonbrücke. Hierbei werden die Biegelasten die auf die Betonelemente wirken, durch das Vorspannen der Betonteile ausgeglichen.
Während bei normalen Spannbetonelementen dieses Vorspannen durch im Beton eingelassene Stahlstangen erfolgt, zeichnet sich die Ruhrtalbrücke Rumbeck dadurch aus, dass die Spannkabel außerhalb des Betons verlaufen, als externe Spannglieder, die im Inneren der Hohlkästen angebracht sind.
Dieses in der Planung und Bauausführung aufwändigere Verfahren erhöht im Endeffekt die Lebensdauer der Brücke. Denn die Spannglieder im Innern der Betonkästen sind einerseits absolut korrosionsgeschützt verlegt und andererseits einfach zu überprüfen und gegebenenfalls auszutauschen. Dies ist bei Spanngliedern, die im Beton versenkt sind, kaum möglich.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 11.02.2009

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Ruhrtalbrücke Rumbeck

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Verkehrsbauten

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.