Ansicht St. Lambertus und Laurentius

Pfarrkirche St. Lambertus und Laurentius

Kirchplatz, 33449 Langenberg

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1234 / 1478-1516 / 1892-94 (Umbau)

Romanik
Gotik
Historismus

Matthias Nopto
(Fassadensanierung)
Paderborner Diözesanbaumeister Arnold Güldenpfennig
(Umbau)

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2121

Pfarrkirche St. Lambertus und Laurentius

Die Pfarrkirche St. Lambertus und Laurentius in Langenberg wurde im Jahr 1234 erstmals erwähnt. Der älteste erhaltene Teil der Hallenkirche ist der romanische Westturm, der um 1200 erbaut wurde.
Von 1478 bis 1516 wurde der Chor mit 5/8 Schluss und der anschließende vierjochige Saal gebaut sowie der Turm mit dem Turmhelm im spätgotischen Stil gekrönt. In den Jahren 1892-94 erweiterte Arnold Güldenpfennig den Baukörper zu einer Halle mit einem gestaffelten Chor und ergänzte zwei Kapellen in neogotischem Stil neben dem Turm. Im südlichen Seitenschiff wurde das Maßwerk des alten Baus wiederverwendet.
Das Mauerwerk von St. Lambertus und Laurentius besteht aus unregelmäßigen Bruchsteinen. Die Westfront wird bestimmt von ihrem Turm und den zeltgedeckten Seitenkapellen und Treppentürmchen.
Das spätgotische Kreuzrippengewölbe, zum Teil von figürlichen Konsolen getragen, liegt flach über dem Mittelschiff, die Seitenschiffe sind von gebusten Kreuzrippen bedeckt. Der Chor und die Nebenapsiden sind mit Glasmalereien (1894-96) von Fritz Geiges versehen.
Zur Kirchenausstattung zählt ein romanischer Taufstein von 1220-40 mit einem Dekor aus Palmettenfriesen und Pilastern.
2006 wurde die Kirchenfassade saniert.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

1 Kommentar / Kommentar verfassen

Dr.-Ing. Dr. phil. Norber schrieb am 16.11.2012 um 13:12
Lit.: Norbert Aleweld, DIe Pfarrkirche St. Lambertus und St. Laurentius zu Langenberg, in: Katholische Pfarrkirche St. Lambertus und St. Laurentius zu Langenberg, Langenberg 1994 , S. 17 f., Hrsg. Katholische Pfarrgemeinde St. Lambertus und St. Laurentius Langenberg.

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Pfarrkirche St. Lambertus und Laurentius

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.