Luftaufnahme Schloss Drachenburg

Park Schloss Drachenburg

www.schloss-drachenburg.de

Drachenfelsstraße 118, 53639 Königswinter

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1884

- keine Angabe -

- keine Angabe -

Baron von Sarter

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2302

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2302

Park Schloss Drachenburg

Der Park um Schloss Drachenburg, etwa 150 Meter über dem Rheintal gelegen, bildet mit seinen Terrassen, dem Pleasureground, der Hangwiese und dem Parkwald einen ruhigen Gegenpol zur stilistischen Vielfalt der Schlossarchitektur. Als zonierter Landschaftsgarten um 1884 entstanden, gilt der Park als klassisches Beispiel des späten landschaftlichen Stils.
Vom „Pleasureground“, direkt am Schloss gelegen, öffnet sich der Blick in das Rheintal und die umgebende Kulturlandschaft. Mit diesem Panaromablick vor Augen kann man leicht die Begeisterung für die Rheinromantik im 19. Jahrhundert nachvollziehen.
Direkt vor der Freitreppe liegt ein rundes Schmuckbeet. Im Süden befindet sich die Venusterrasse mit kleinem Garten, der den damals beliebten Lust- und Liebesgärten nachempfunden ist. Auch hier bietet sich ein phantastischer Ausblick ins Rheintal.
Südlich der Drachenburg liegt eine weitläufige Hangwiese, die mit einheimischen Laubbäumen und im Süden mit Pyramidenpappeln bestanden ist. Das gesamte Gelände ist von einer Mauer mit kunstvollem Gitter umgeben.
Der Parkwald ist von einem Wegenetz durchzogen, das zu interessanten landschaftlichen, naturkundlichen und gartenkünstlerischen Attraktionen führt wie z.B. dem Felsenmeer, einem Steinbruch aus der Römerzeit, einem 17 Meter hohen Aussichtturm und einem Platz mit Obelisk.
Nach der Übernahme von Schloss und Park durch die NRW-Stiftung wurde der Park aufwendig restauriert und in der Vorburg des Schlosses ein Museum zur Geschichte des Naturschutzes eingerichtet.

Mehr auf Europäisches Gartennetzwerk (eghn.eu)

Mehr über das Schloss Drachenburg

Autor: European Garden Heritage Network
Zuletzt geändert am 01.04.2008

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Park Schloss Drachenburg

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Landschaftsarchitektur » Parks

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈