Blick auf das Museum Wilhelm Morgner

frontale Ansicht der Fassade mit Blick zum Lichtschacht

Fassade aus Back-, Feld- und Glasbausteinen

Blick zum Eingangsbereich

BRAINWAVE 2018 des Künstlers Jan van Munster am Wilhelm-Morgner-Haus, nachts

BRAINWAVE 2018 des Künstlers Jan van Munster am Wilhelm-Morgner-Haus, beleuchtet

BRAINWAVE 2018 des Künstlers Jan van Munster am Wilhelm-Morgner-Haus, tagsüber

Museum Wilhelm Morgner

Thomästraße 1, 59494 Soest

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1961-62

1950er-70er Jahre

Rainer Schell

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2121

Museum Wilhelm Morgner

Das Museum Wilhelm Morgner in Soest ist ein denkmalgeschütztes Gebäude aus den 1960er Jahren, das die städtische Kunstsammlung Soests beherbergt. Benannt wurde das Museum nach dem aus Soest stammenden Künstler Wilhelm Morgner, ein Maler und Grafiker des Expressionismus, dessen Werk einen Schwerpunkt der Sammlung bildet. Neben regionalen Künstlern finden sich hier aber auch Ausstellungen mit Werken international bekannter Künstler statt.

Errichtet wurde das Gebäude nach Entwürfen des Wiesbadener Architekten Rainer Schell in den Jahren 1961 und 1962. Es handelt sich um einen flachen Betonskelettbau, dessen Fassade abwechselnd mit Streifen aus Back- und Feldsteinen verkleidet ist. Teile der Fassade werden von großflächigen Fenstern und Feldern aus Glasbausteinen durchbrochen. Angeordnet wurde das Gebäude um einen zentralen Lichtschacht.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Museum Wilhelm Morgner

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.