Ansicht vom Park mit der Wupper und der Müngstener Brücke

Liegeflächen im Müngstener Brückenpark

Rasenfläche unterhalb der Müngstener Brücke

Ufergestaltung des Müngstener Brückenparks

Schwebefähre, die nach dem Prinzip einer handbetriebenen Draisine funktioniert

Minigolfanlage im Müngstener Brückenpark

Müngstener Brücke und Umgebung mit Diederichstempel im Jahre 1912

Müngstener Brückenpark

www.brueckenpark-muengsten.de/brueckenpark/

Müngstener Brückenweg 71, 42659 Solingen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2006

Gegenwart

Atelier Loidl

Stadt Remscheid

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2150

Weitere Objekte des Architekten

Alle Objekte des Architekten

Müngstener Brückenpark

Der 2006 eröffnete Müngstener Brückenpark liegt in Solingen an der Grenze zu Wuppertal und Remscheid an der Wupper. Er wurde im Zuge der Regionale 2006 nach Plänen des Ateliers Loidl aus Berlin gestaltet ( 1. Preis im Realisierungswettbewerb 2003). Das Zentrum des Parks bildet die Müngstener Eisenbahnbrücke von 1897, die sich hoch über der Wupper im Tal erstreckt.

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts zog das Gelände unter der technisch fortschrittlich konstruierten Müngstener Brücke zahlreiche Touristen an, sodass sich dort gastronomische Betriebe wie das Hotel-Restaurant Bergische Schweiz niederließen. Auch Attraktionen wie der damals an der Mündung die Wupper aufgestaute Morsbach oder der 1901 errichtete neugotische Diederichstempel machten das Gebiet zu einem gut besuchten Ausflugsort.

Gründe wie die hohe Verschmutzung der Wupper, das Zuschütten des Morsbacher Stausees und das schwindende Interesse an der längst überholten Technik der Müngstener Brücke verringerten über die Jahrzehnte hinweg jedoch stetig den Besucherstrom in das Gebiet.

Das hundertjährige Bestehen der Müngstener Brücke ließ die Besucherzahlen vorübergehend wieder ansteigen. Dies diente als Impuls bis zur Regionale im Jahr 2006 eine neue Parkanlage zu errichten, an deren Realisierung sich die drei Städte Solingen, Wuppertal und Remscheid beteiligten.

Ein direkter Zugang zur Wupper und Balkone über den Fluss sowie große Grünflächen mit Sitz- und Liegebereichen gehören zum Konzept des neuen Parks. Bei der Planung war auch der Naturschutz ein wichtiger Aspekt, da das Südufer der Wupper heute als Naturschutzgebiet ausgezeichnet ist. Dort haben sich geschützte Tierarten wie der Eisvogel angesiedelt. Zu den weiteren Attraktionen des Parks zählt unter anderem die Schwebefähre, die nach dem Prinzip einer handbetriebenen Draisine funktioniert. Das 2010 neu gebaute Haus Müngsten, eine Minigolfanlage und neu geschaffene Wanderwege ergänzen den Müngstener Brückenpark.

Auszeichnungen:
Stadt bauen. Stadt leben. Nationaler Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur 2009 (BMVBS), Kategorie „Integriert und regional handeln“, Auszeichung

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 28.09.2015

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Müngstener Brückenpark

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Landschaftsarchitektur » Parks

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.