Kulturzentrum Kurhaus Bad Hamm

Kulturzentrum Kurhaus Bad Hamm

Ostenallee 86, 59071 Hamm

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2002

Gegenwart

Architekt Klaus Kehrbaum | Kehrbaum Architekten BDA

Stadt Hamm

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2302

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2302

Kulturzentrum Kurhaus Bad Hamm

Das Kunst- und Kulturhaus der Stadt Hamm wird in vielfältiger Weise genutzt. Einst als Theater- und Ballsaal konzipiert, konnte das alte Gebäude den stetig wachsenden Anforderungen der Stadt nicht mehr gerecht werden.
Konzerte, Schauspiel und Tanzveranstaltungen sollten in einem neu entwickelten Kulturzentrum ebenso Raum finden wie Festlichkeiten, Konferenzen und Sitzungen.
Eine strenge Bauform aus Beton und Glas birgt hochwertige Oberflächen und beste Raumqualität. Durch seine Wandelbarkeit und seine technische Ausstattung passt sich das Haus den verschiedenen Erfordernissen an.
Ausrichtung der Bühne, Bestuhlung und Zuschauerraum lassen sich flexibel verändern.
Binnen weniger Sekunden kann der große Veranstaltungssaal durch Klappläden vollständig verdunkelt werden.
Die Besucherkapazität des großen Hauptraumes ist durch zuschaltbare Flächen wie dem Foyer, der Szenenfläche und den Lagerbereichen variabel gestaltet und bietet damit Platz für über 1000 Gäste.
Neben dem großen Saal gibt es einen zusätzlichen, kleinen Veranstaltungsraum.
Frei von Tageslicht bereitet dieser mit seinem besonderen Charme eine optimale Plattform für Darbietungen im Bereich Kleinkunst, Jazz oder Kabarett.
Eine weitere Nutzung dieser„Blackbox“ ist der Umkleidebereich für das große Schauspiel.
Das neue Kulturzentrum geht eine gelungene Symbiose mit dem alten Kurhaus ein, welches mit seinem historischen Spiegelsaal, den Tagungsräumen und einem Restaurant den kulturell und kulinarisch interessierten Besuchern Bad Hamms weiter offen steht.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2003 (BDA Hamm-Unna-Beckum), Auszeichnung

Autor: Kehrbaum Architekten
Zuletzt geändert am 27.01.2009

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Kulturzentrum Kurhaus Bad Hamm

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈