Luftbild Konzerthaus Dortmund

Ansicht Ätzglasfassade

Konzertsaal

Konzerthaus Dortmund

Brückstraße 19-23, 44135 Dortmund

1998-2002

Gegenwart

Architekten Schröder Schulte-Ladbeck

Kultur & Projekte Dortmund GmbH

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2151

Konzerthaus Dortmund

Das Dortmunder Konzerthaus liegt im Brückstraßenviertel im Norden der Innenstadt und wurde 2002 eröffnet.

Die Planungen für den Bau eines neuen Konzerthauses begannen Anfang der 1990er Jahre mit der Gründung der „Kulturstiftung Dortmund“ und des Arbeitskreises „PRO_PHIL“. Als Standort für das neue Bauwerk wurde der des alten Universum-Kinos ausgewählt. Nachdem sich der Umbau des Kinogebäudes zum Konzerthaus als nicht durchführbar erwies, wurde dieses sowie ein angrenzendes Kaufhaus für einen Neubau abgerissen.

Für das Projekt beauftragt wurde 1998 das Dortmunder Architekturbüro Schröder Schulte-Ladbeck, das einen durch die Materialien Stahl und Glas geprägten Bau entwarf. Das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes wird durch die Fassadengestaltung aus Ätzglas geprägt, welche zur Brückenstraße schräg gestellt ist. LED-Leuchten, die in verschiedenen, bunten Farben eingestellt werden können, illuminieren diese Ätzglasfassaden.

Der Haupteingang befindet sich auf der Brückenstraße und führt den Besucher in das Stadtfoyer, welches eine Bar, die Garderoben und die Abendkasse beherbergt. Die großformatigen Ölportraits der Komponisten Mahler, Schönberg und Strawinski im Foyer fertigte der Maler Oliver Jordan für das Konzerthaus an. Der freistehende Konzertsaal wurde in den ersten Stock gelegt und bietet Platz für insgesamt etwa 1500 Besucher. Dieser ist im Inneren mit hellen Wänden gestaltet und schließt mit einer dunklen Decke ab, deren Leuchten den Eindruck eines Sternenhimmels erwecken. Der Grundentwurf für die von der Werkstatt Johannes Klais Orgelbau angefertigten Orgel aus Ahornholz stammt ebenfalls von Schröder Schulte-Ladbeck.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 19.02.2019

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Konzerthaus Dortmund

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.