Germania Campus Münster

Germania Campus Münster

www.germaniacampus.de

Grevener Straße 91, 48159 Münster

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1898, 2009/2010

Gegenwart

Architekt Andreas Deilmann | Deilmann Planungsgesellschaft
(Germania Campus)

Andreas Deilmann | Deilmann Planungsgesellschaft
(Germania Campus)
Germania Brauerei F. Dieninghoff GmbH
(Germania Brauerei)

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte mit Videos


... mehr

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2120

Weitere Objekte des Architekten

Alle Objekte des Architekten

Germania Campus Münster

Mit dem Germania Campus in Münster wurde ein innenstadtnaher Standort nachhaltig reaktiviert. Nach einer erfolglosen zwischenzeitlichen Umnutzung zum Freizeitbad wurde das ehemalige Brauereigelände mit den gemischten Funktionen Wohnen, Arbeiten, Essen, Einkaufen, Freizeit und Bildung erfolgreich wiederbelebt.
In der 1898 erbauten Germania Brauerei von F. Dieninghoff wurde ca. 85 Jahre lang das Münsteraner Germaniabier gebraut. Nach zahlreichen Umbauten wurde 1984 der Betrieb der Brauerei eingestellt. Ein Großteil der Brauereigebäude wurde abgerissen, während in den historisch wertvollen Gebäudteilen nach vollständiger Entkernung neue und moderne Räumlichkeiten für Gastronomie, Einzelhandel und Dienstleistung sowie Kunst und Kultur und ein Hotel entstanden. Im Zentrum der Umnutzung steht das zum Teil denkmalgeschützte Brauereihauptgebäude mit dem weithin sichtbaren Germaniaturm, das Kesselhaus und die Fabrikantenvilla. In Reminiszenz an die abgerissenen Altbauten wurden auf der freigewordenen Fläche Neubauten in Stahlskelettbauweise errichtet.
Als zentraler Quartierstreffpunkt für Anwohnern und Besucher dient der südlich des ehemaligen Brauereihauptgebäudes gelegene sogenannte „Zaubersee". Dieses ca. 1500 Quadratmeter große und 20 Zentimeter tiefe künstliche Gewässer wird aus den Brauwasserquellen gespeist. Die Erdgeschosse der umliegenden Gebäude sind der Gastronomie und dem Einzelhandel vorbehalten.
Darüber hinaus entstanden auf dem Germania Campus ca. 300 Einzimmerwohnungen für Studenten und acht Stadtvillen mit 112 Eigentumswohnungen. Zur Grevener Straße bildet ein neues Ärztezentrum den Abschluss des neuen gemischt genutzten Quartiers.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

2 Kommentare / Kommentar verfassen

Münsteraner-II schrieb am 26.08.2013 um 12:45
Der Turm ist nicht frei begehbar.

Münsteraner schrieb am 27.08.2012 um 22:55
Guten Abend, ist es eigentlich möglich, den Turm hochzugehen? Die Aussicht ist doch bestimmt nicht uninteressant. Schönen Gruß

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Germania Campus Münster

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Stadtplanung » Platz- und Quartiersplanung
Architektur » Gewerbebauten » Gastronomie/Hotels
Architektur » Gewerbebauten » Handel
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)
Architektur » Wohnbauten » Mehrfamilienhäuser/Wohnsiedlungen

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundliche für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.