Villa Langen

Hornackerstraße 2

In der Gronau 2

In der Gronau 3 und 4

Louis-Mannstaedt-Str. 82, ehem. Kaufmannsladen, Wohn- und Geschäftsgebäude der camedien GmbH

Beamtensiedlung Kasinoviertel Troisdorf

In der Gronau, Louis-Mannstaedt-Str., Stahlstr., Kasinostr., Hornackerstr., 53840 Troisdorf

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1840-1930

- keine Angabe -

- keine Angabe -

Façoneisen-Walzwerk L. Mannstaedt & Cie. AG

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2460

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2460

Beamtensiedlung Kasinoviertel Troisdorf

Das Kasinoviertel in Troisdorf-West entstand als Wohnsiedlung für werkseigene höhere Angestellte und Beamte, die insbesondere nach der Übernahme der Friedrich-Wilhelms-Hütte durch die Façoneisen-Walzwerk L. Mannstaedt & Cie. AG hierherzogen. Das Viertel beherbergt zahlreiche repräsentative Bauwerke, darunter die Direktorenvilla "Haus im Turm" und das Kasinohotel mit Restaurant. Neben dem Kasinoviertel entstanden für die werkseigenen Arbeiter auch die Werkssiedlungen Rote Kolonie und Schwarze Kolonie.

Die Entwicklung des Kasinoviertels begann bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts nördlich der Friedrich-Wilhelms-Hütte in Troisdorf und wurde in Folge der Übernahme durch die Façoneisen-Walzwerk L. Mannstaedt & Cie. AG ab 1911 zu einer großzügigen Wohnsiedlung im Grünen für werksangehörige Beamte ausgebaut. In den 1920er Jahren entstanden die meisten der etwa dreißig villenartigen Wohnbauten mit teils großzügigen parkähnlichen Freibereichen im Sinne der Gartenstadtidee. Trotz einem fehlenden umfassenden planerischen Konzept entstand ein einheitliches Bild durch die Verteilung und Gestaltung der Baukörper sowie durch ähnliche Volumina, Proportionen und Formen der Gebäude.

Einige Gebäude des Kasinoviertels sind als Einzeldenkmäler geschützt und die Siedlung ist zudem als Denkmalbereich ausgewiesen.

Autor*in: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 09.04.2024

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Beamtensiedlung Kasinoviertel Troisdorf

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Mehrfamilienhäuser/Wohnsiedlungen

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈