1LIVE-Haus, Eingangsfassade

1LIVE Haus

Mörsergasse, 50667 Köln

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

2012

Gegenwart

Bernd Obergfell | WDR
Ursula Eckelmann | WDR

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2151

1LIVE Haus

Das neue 1LIVE-Haus in Köln liegt in der Nähe des Appellhofplatzes, wo sich der Hauptstandort des Westdeutschen Rundfunks befindet. Das neue Sendezentrum entstand in einer bis in die 1990er-Jahre genutzten Lagerhalle, und ist 2016 als vorbildlicher Arbeitsort in der Stadt ausgezeichnet worden.

Durch das Projekt „Radio 2020“ inspiriert, beschloss der WDR das 1LIVE Sendezentrum aus dem Mediapark in die Innenstadt Kölns zu verlegen. Das hierfür aus dem Immobilienbestand ausgewählte ehemalige EDV-Haus Ost war bereits in einer vorangegangenen Optimierung der Gebäudenutzung zu einem zweigeschossigen Bürogebäude mit eingeschnittenem Innenhof und neuer Fassade umgebaut worden.

Der Sendekomplex ist das Herzstück von 1LIVE, was im Gebäude räumlich erlebbar werden sollte. Hierfür wurde ein neuer Raum geschaffen, indem der Innenhof durch einen eingeschossigen Baukörper überbaut wurde, der diesen in zwei Freilichtzonen unterteilt. Durch seine zentrale Lage im Gebäude ist das neue Herzstück von überall her einsehbar. Alle Arbeitsplätze gruppieren sich in einem offenen Arbeitsraum um den Sendekomplex. Die Arbeits- und Kommunikationswege sind kurz, und alle Mitarbeiter können problemlos in einen Dialog treten. Die Gliederung der einzelnen Arbeitsbereiche erfolgt nicht durch Wände, sondern durch Tische und Sideboards. Bunte Sitzlandschaften und akustisch abgeschirmte Rückzugsbereiche laden Mitarbeitende und Gäste ein, in entspannter Atmosphäre Interviews zu führen.

Der durch vorangegangene Umbauten verloren gegangene industrielle Charakter wurde freigelegt, die Betonrippendecke im 1.Obergeschoss von der noch vorhandenen Schalung befreit und lediglich gesandstrahlt. Der offen gestaltete Büroraum findet eine weitere Ergänzung in zwei kleinen Innenhöfen und den ausgebauten Dachflächen. Die Innenhöfe wurden als grüne Oasen eingerichtet. Inmitten der Stadt bieten die beiden Höfe Lärchenholz-Böden und Bambuspflanzen, die ein angenehmes Klima schaffen. Die Dachflächen wurden im Zuge der Umbauten ebenfalls begrünt.

Ziel des Umbaus war es, im neuen Standort des Sendezentrums die Marke 1LIVE sichtbar und erlebbar zu machen. Die Begrünung des Daches und die Innenhöfe vereinen sich zusammen mit dem offen gestalteten Innenraum und dem gläsernen Zentrum des Gebäudes zu einem vielfältigen Arbeitsort. Auf Grund des gelungenen Umbaus einer industriell geprägten Lagerimmobilie zu einem modernen Bürogebäude wurde das 1LIVE-Haus in Köln als „Vorbildlicher Arbeitsort in der Stadt“ ausgezeichnet.

Auszeichnungen:
Auszeichnung vorbildliche Arbeitsorte in der Stadt 2016 (AKNW, MBWSV NRW)

Autor: WDR / Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 09.08.2017

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt 1LIVE Haus

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Verwaltungs-/Bürogebäude

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.