Luftaufnahme des Schlosses von Südosten

Schlosspanorama: Herrenhaus (links), innere Vorburg (Mitte) und äußere Vorburg (rechts)

Nordflügel mit Portal der äußeren Vorburg von Schloss Trips in Geilenkirchen

Die äußere Vorburg von Schloss Trips in Geilenkirchen, Ansicht von Norden

Das Portal der äußeren Vorburg in deren Nordflügel

Allianzwappen Eynatten-Asbeck am Portal der äußeren Vorburg von Schloss Trips in Geilenkirchen

Tordurchfahrt der inneren Vorburg

Das Herrenhaus von Südwesten

Backsteinherrenhaus aus dem 15. Jahrhundert

Der Barockfestsaal während seiner Restaurierung

Plan der Schlossanlage von 1900

Grundriss des Herrenhauses von Schloss Trips in Geilenkirchen

Schloss Trips

Tripser Weg, 52511 Geilenkirchen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

14./15. Jh. / 2. Hälfte 17. Jh (Vorburg) / 18. Jh. (Umbau)

Barock
Gotik

- keine Angabe -

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2146

Schloss Trips

Schloss Trips ist eine Wasserschlossanlage in Geilenkirchen, die auf mehreren Inseln errichtet wurde und sich aus einem im Kern mittelalterlichen Herrenhaus, einer inneren und einer äußeren Vorburg sowie einem Gartenterrain zusammensetzt.

Eine erste mittelalterliche Anlage ließen die Grafen von Trips als ihren Stammsitz im 14. Jahrhundert erbauen. Den Bau des Herrenhauses veranlasste die Familie Berghe von Trips im 15. Jahrhundert. Aufgrund eines Erdbebens, bei dem das Gebäude Schaden nahm, erfolgten im 18. Jahrhundert unter den Freiherren von Eynatten Umbauten, wobei jedoch der Nordost- und der Südostflügel sowie die wehrhafte Erscheinung des Herrenhauses erhalten blieben.

Sowohl bei der inneren, als auch bei der äußeren Vorburg handelt es sich um zweigeschossige Backsteinbauten, die aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts stammen. Heute werden die Bauten als Altenheim genutzt. Die innere Vorburg liegt dem Herrenhaus als Dreiflügelanlage gegenüber, wobei der Südflügel 1944 zerstört und in den 1960er Jahren durch einen Neubau ersetzt wurde. Die äußere Vorburg war ursprünglich nur eine Zweiflügelanlage, jedoch wurden ihr im Zuge der Umnutzung als Altenheim in den Jahren 2002 bis 2003 ein Süd- und ein Ostflügel hinzugefügt, sodass sie sich heute als abgeschlossener Vierflügelbau präsentiert.

Das Herrenhaus von Schloss Trips ist eine zweigeschossige Vierflügelanlage auf hohem Sockel, die auf einem annähernd quadratischen Grundriss errichtet wurde. Der Bau umschließt einen massigen Turm an der westlichen Seite des Baus. Ursprünglich ragten am Herrenhaus und an den Ecken des Turms kleine Türme auf, deren Konsolen unter dem Ansatz des Walmdachs und unter der aus dem 18. Jahrhundert stammenden Schweifhaube des Turms noch erhalten sind. Im Inneren finden sich weite Teile der barocken Ausstattung des 18. Jahrhunderts, zu der die Fußböden, die Wandverkleidungen, die Tapeten, der Stuck und die Kamine zählen.

Das Gartenparterre wurde im 18. Jahrhundert angelegt und ist im nördlichen Teil im Stil eines englischen Landschaftsgartens gestaltet.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Schloss Trips

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schlösser/Burgen/Stadtbefestigungen

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.