Schloss Dyck

www.schlossdyck.de/

Schlossstraße, 41363 Jüchen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

ab 1094 / 1647-63 / 18.-20. Jh.

Barock

- keine Angabe -

Familie zu Salm-Reifferscheidt-Dyck

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2122

Schloss Dyck

Das Wasserschloss Dyck wurde 1094 erstmals urkundlich erwähnt und befindet sich seitdem ununterbrochen im Besitz der Familie zu Salm-Rifferscheid-Dyck.
Einer ersten Befestigungsanlage im 11. Jahrhundert folgte im 13. Jahrhundert eine steinerne Burganlage, die nach Zerstörungen im 30-jährigen Krieg eine weitgehende Neugestaltung erfuhr.
Unter Ernst Salentin zu Salm-Rifferscheid-Dyck wurde die mittelalterliche Burganlage Mitte des 17. Jahrhunderts schlossartig ausgebaut und um weitere Vorburgen ergänzt. Diese Baumaßnahmen bestimmen bis heute das äußere Bild der Burganlage.
Im 18. Jahrhundert erfolgten barocke Ausbauten und Ergänzungen der Schlossanlage.
Nach teilweiser Bombenzerstörung im 2. Weltkrieg wurde die Anlage nach 1945 wieder aufgebaut, 1961 renoviert und seit der Gründung der Stiftung Schloss Dyck im Jahre 1999 Zug um Zug umfassend saniert.
Das Schloss wird durch eine weitläufige Parkanlage ergänzt, die um 1800 durch den schottischen Landschaftsarchitekten Thomas Blaikie nach dem Vorbild eines englischen Landschaftsgartens angelegt wurde. Im Zuge der Landesgartenschau EUROGA 2002 mit ihrem Zentrum in Dyck wurde der historische Schlosspark mit seiner außergewöhnlichen Pflanzensammlung und dem alten Baumbestand erneuert.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Schloss Dyck

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schlösser/Burgen/Stadtbefestigungen

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundliche für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.