Rathaus Herne-Wanne

Gesamtansicht Rathaus Herne-Wanne

Nordansicht Rathaus Herne-Wanne

Rückseite Rathaus Herne-Wanne

Neubau Gesundheitsamt, im Hintergrund das Rathaus

Rathaus mit Neubau

Neubautrakt des Gesundheitsamtes

Postkarte von 1910 mit Rathaus Herne-Wanne

Rathaus Herne-Wanne

Rathausstraße 6, 44649 Herne

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1903/04

Historismus

Otto Zahn

Amt Wanne

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2122

Rathaus Herne-Wanne

Das Rathaus in Wanne wurde 1903/04 nach Plänen des Amtsbaumeisters Otto Zahn an der heutigen Rathausstraße gebaut. Dabei wurde der Repräsentationsbau aus Ziegelmauerwerk im Stil der Neurenaissance ausgeführt.
Das Gebäude von dreieinhalb Geschossen Höhe wurde über einem hoch herausragenden Sockel auf einem U-förmigen Grundriss errichtet. Der Bau verfügt über eine zehnachsige Hauptfront und ist mit einem hohen Satteldach bedeckt.
Das unsymmetrisch angebrachte, dreiachsige Mittelrisalit ist auf die Achse der Heinestraße ausgerichtet, die eine Verbindung zur Hauptstraße darstellt. Dabei ist das Mittelrisalit mit einem geschweiften Giebel ausgestattet. Über dem Eingangsportal im Mittelrisalit liegt im ersten Obergeschoss der über zwei Geschosse geführte Ratssaal, was durch die drei geschossübergreifenden Rundbogenfenster am Außenbau deutlich wird. Dabei ist das mittlere Fenster über dem Portal mit einem Balkon mit Balusterbrüstung versehen.
Auf dem First des Mittelrisalits wurde ein achtseitiger Turm mit einem kupfergedeckten Zwiebeldach aufgesetzt.
Im Inneren waren neben einem Sitzungssaal, einem Komissions- und einem Beratungszimmer unter anderem 61 Büroräume, sieben Kellerräume sowie die Dienstwohnung des Amtshausmeisters untergebracht.
Im Zweiten Weltkrieg wurde das Rathaus beschädigt und daraufhin nach 1945 repariert. 1985 wurde das Rathaus in die Liste der Baudenkmäler der Stadt Herne eingetragen.
Ursprünglich stand südlich des Amtshauses eine im gleichen Stil ausgeführte Villa des Amtsbürgermeisters. An ihrer Stelle befindet sich nun der 1980 eröffnete Neubau des Gesundheitsamtes.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Rathaus Herne-Wanne

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Verwaltungsgebäude/Rathäuser

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundliche für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.