Jüdisches Gemeindezentrum Bielefeld

Jüdisches Gemeindezentrum Bielefeld

Detmolder Straße 107, 33604 Bielefeld

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1963 / 2007-2008

Gegenwart

Klaus Beck
(Umbau)

Jüdische Kultusgemeinde

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2302

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2302

Jüdisches Gemeindezentrum Bielefeld

Die 2007/2008 zu einer Synagoge umgebaute ehemalige evangelische Kirche aus der Nachkriegszeit in der Nähe des Bielefelder Stadtzentrums bietet ein interessantes Beispiel für die Umnutzung von Kirchengebäuden.
Es entstand ein sensibel gestalteter Innenraum mit multifunktionalen Aufenthaltsqualitäten, den die jüdische Gemeinde außer für religiöse auch für andere Veranstaltungen und Versammlungen nutzt. Der Umbau wurde unter respektvoller Würdigung der Bausubstanz und der Grundrisssituation durchgeführt. Der Kirchturm wurde umgeformt und es erfolgte eine vollständige Umgestaltung der Fenster- und Türöffnungen sowie der Dachkonstruktion des Eingangsbereiches und des Synagogenraumes. Der Bestandsbau wurde darüber hinaus umfassend energetisch ertüchtigt.
Besonders positiv hervorgehoben wird in diesem Beispiel der sensible Umgang mit dem Thema Kirchenumnutzung und die gelungene künstlerische Ausgestaltung des Kircheninnenraumes. Ein breites kulturelles Angebot der jüdischen Gemeinde übernimmt die Mittlerrolle zur Stadtöffentlichkeit.
Kirchen sind als wesentlicher Teil unseres baukulturellen Erbes stark gefährdet. Kirchenumnutzungen sind eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, für die das gewürdigte Projekt ein gutes Beispiel ist.

Auszeichnungen:
Auszeichnung Vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen 2010 (Land NRW/Architektenkammer NRW)

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 20.08.2021

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Jüdisches Gemeindezentrum Bielefeld

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Bürger- /Gemeindezentren
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈