Haus Hussmann

Im Park 2, 50996 Köln

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1930

Moderne

Hans Schumacher

Heinrich Hussmann

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2281

Haus Hussmann

Die Villa Hussmann ist ein baugeschichtliches Zeugnis für den funktionalistischen Baustil der Architektur in den 1920er und 1930er Jahren. Seit 1987 steht das Gebäude unter Denkmalschutz.
1928 entwarf Hans Schumacher das dreigeschossige weiß verputzte Wohnhaus im Kölner Süden. Der langgestreckte und geschlossene Baukörper steht quer zur Straße und besitzt ein halbrundes Treppenhaus am hinteren Ende seiner Nordfassade.
Aufgrund der Gefährdung durch Hochwasser wurde das Erdgeschoss in der Fläche minimiert und nimmt nur funktionale Räume wie Garage, Heiz- und Kohlenraum auf. In den Obergeschossen ergibt sich durch eine Auskragung, die mittels Pfeilern gestützt wird, ein größerer Grundriss. Im ersten Geschoss befinden sich die Wohnräume, im zweiten Obergeschoss das Speisezimmer. Ein vierteiliges Fensterband und ein mit einer Stabgitterbrüstung versehener Balkon öffnen die Gebäudefassade zur nach Süden ausgerichteten Gartenseite hin. Die Nordfassade gibt sich dagegen weitestgehend geschlossen.
Die Ausstattung, vor allem aber die Fenster, Türen und Treppen der Villa sowie die Umzäunung des Grundstücks sind im Originalzustand erhalten.

Das Gebäude gliedert sich im Kölner Stadtteil Rodenkirchen in ein städtebauliches Ensemble aus Villen im Stil des Neuen Bauens – dem Rodenkirchener Künstlerviertel - ein.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 02.10.2020

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Haus Hussmann

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Ein-/Zweifamilienhäuser

keine Aktion...

Cookiehinweis: Wir achten Ihre Privatsphäre.
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind notwendig, damit Ihr Computer unsere Seite korrekt laden kann. Andere nutzen wir, um Statistiken über unsere Webseitenbesuche erstellen zu können. Dies geschieht anonym. Sie können den Statistik-Cookies zustimmen oder diese ablehnen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.