Brammeyersche Scheune in Espelkamp

Scheunentor

Brammeyersche Scheune

Stellerrieger Str. 17, 32339 Espelkamp

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1750

- keine Angabe -

Waldemar Ziebecker | Bauamt Espelkamp
(Instandsetzung)

Dorfgemeinschaft Frotheim e.V.
(Instandsetzung)

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2225

Brammeyersche Scheune

Die 1750 erbaute Scheune ist ein Fachwerkbau der mit einem Reetdach mit Heidefirst gedeckt ist.
Die Scheune wurde über 25 Jahre lang nicht genutzt.
1977 wurde der Bau in die Liste der zu schützenden Kulturgüter des Landeskonservators aufgenommen und im Jahr 1990 unter Denkmalschutz gestellt.
Da der denkmalgerechte Unterhalt eines solchen reetgedeckten Fachwerksgebäudes schwierig geworden war, bot der Eigentümer die Scheune der Frotheimer Dorfgemeinschaft, einem eingetragenen Verein, zur Nutzung an.
Die Dorfgemeinschaft entschloss sich im Jahr 1992 das Bauwerk als Ausstellungsraum für alte landwirtschaftliche Geräte zu verwenden.
Bei Renovierung des Gebäudes wurde der Verein von der Stadt Espelkamp finanziell unterstützt.
Zusätzlich leisteten die Mitglieder des Vereins bis zum Dezember 1998 über 13.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden bei der Instandsetzung der Scheune.
Seit April 1999 dient die Scheune als Ausstellungsraum für alte aufgearbeitete handwerkliche und landwirtschaftliche Geräte.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 09.09.2008

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Brammeyersche Scheune

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Landwirtschaft

keine Aktion...

Cookiehinweis: Wir achten Ihre Privatsphäre.
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind notwendig, damit Ihr Computer unsere Seite korrekt laden kann. Andere nutzen wir, um Statistiken über unsere Webseitenbesuche erstellen zu können. Dies geschieht anonym. Sie können den Statistik-Cookies zustimmen oder diese ablehnen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.