Bahnhofsansicht Eingangsseite

Bahnhof Hamm

www.route-industriekultur.de

Willy-Brandt-Platz, 59065 Hamm

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt denkmalgeschütztes Objekt

1916-1919

Historismus

- keine Angabe -

Königl. Preussische Eisenbahndirektion

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2151

Bahnhof Hamm

Das Hauptgebäude des heutigen Bahnhofs wurde 1920 in neobarocken Formen erbaut und steht seit 2001 unter Denkmalschutz. Die originalgetreue Restaurierung erfolgte Mitte der 1990er Jahre.
Bereits 1847 wurde der erste Hammer Bahnhof eröffnet, anschließend erfolgte ein zügiger Ausbau des Schienenverkehrs.
Durch wachsende Industrialisierung und zunehmenden Güter- und Personenverkehr wurde Hamm zu einem zentralen Eisenbahnknotenpunkt und der Bahnhof in den Jahren 1860/1861 zu einem zentralen Stationsgebäude als Inselbahnhof zwischen den Gleisen.
Ab 1912 erfolgte die völlige Neugestaltung von Gleiskörper, Verschiebe- und Personenbahnhof.
Die weithin sichtbare Bahnhofsuhr wird von zwei Skulpturen, einem Drahtzieher und einem Bergmann eingerahmt. Diese beiden Symbole standen für die Produktivkraft der heimischen Metallindustrie und für die damaligen Zechenansiedlungen vor den alten Stadtgrenzen.
Das im neobarocken Stil erbaute Bahnhofsgebäude, dessen denkmalgerechte Modernisierung abgeschlossen ist, zählt zu den schönsten des Landes.
Zum ersten Mal erhielt ein Bahnhof in Deutschland das Europa-Nostra-Diplom für eine beispielhafte Restaurierung. Europa-Nostra ist ein Zusammenschluss von Denkmal-Organisationen aus 35 Ländern Europas, der seit 24 Jahren besonders gut sanierte Bauwerke auszeichnet.
Auf dem Luftbild ist der in 2001 neu gestaltete Willy-Brandt-Platz (Bahnhofsvorplatz) zu sehen, der schon im ersten Jahr nach der Umgestaltung zur "Visitenkarte" des Bahnhofsquartiers und der Innenstadt geworden ist.

Auszeichnungen:
EUROPA-NOSTRA Diplom 2001 (Europa Nostra)

Autor: Stadt Hamm
Zuletzt geändert am 24.10.2007

Objektkommentare

2 Kommentare / Kommentar verfassen

Konrad schrieb am 26.01.2013 um 13:30
Zweifelsohne ein Juwel unter Deutschlands Bahnhöfen!

georg schrieb am 14.09.2008 um 13:48
der schönste bahnhof im weiten umgebung.....(siehe dortmund) !!!!

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Bahnhof Hamm

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Verkehrsbauten (Bahnhöfe, Flughäfen)

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.