Wohnhaus mit Architekturbüro

Corvarastraße 26, 44229 Dortmund

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

Dieses Objekt gehört zur Route der Wohnkultur.

2005-2006

Gegenwart

Mensing + Schmidt Architekten • Stadtplaner

Mensing + Schmidt Architekten • Stadtplaner

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2120

Weitere Objekte des Architekten

in Route einbeziehen
Corvarastraße

Corvarastraße

44229 Dortmund

Alle Objekte des Architekten

Wohnhaus mit Architekturbüro

Das Einfamilienhaus mit Architekturbüro befindet sich in einem gewachsenen Wohngebiet mit altem Baumbestand. Vor einigen Jahren wurde hier eine alte Gärtnerei aufgegeben - eine kleine Stichstraße mit 16 Neubauten konnte entstehen.
Die restriktiven Vorgaben des Bebauungsplans - Zweigeschossigkeit, Walmdach mit vorgegebener Firstrichtung, Putzfassaden, Traufhöhen etc. - wurden grundsätzlich akzeptiert und in ein typologisch klares Gebäude umgesetzt, welches sich durch präzise Proportionierung in Grund- und Aufriss, sparsame und sorgfältige Detailierung, angemessene Materialwahl und bauhandwerklich saubere Verarbeitung auszeichnet.
Der weiße Putzkörper ruht dabei auf einem Backsteinsockel, welcher in Gartenmauern und Terrassenflächen aus dem gleichen Material übergeht, und leitet im Bereich der hochgezogenen, blechgedeckten Attika mit hinterliegender Rinne zum flach geneigten, ziegelgedeckten Walmdach über.
Im östlichen Bereich des Grundstücks befindet sich der Hauseingang und der mit einer backsteinernen Mauer eingefasste Vorgarten.
Der Hausgarten mit Terrasse, Beeten und gemauertem Gartenteich orientiert sich zur Westseite und grenzt an einen öffentlichen Fußweg.
Im Erdgeschoss gelangt man über eine großzügige Diele mit einläufiger Treppe in den Wohnraum, das Esszimmer und die Küche. Das angrenzende Architekturbüro wird ebenfalls über die zentrale Diele erschlossen. Von diesen Räumen aus hat man überall die Möglichkeit über Fenstertüren den Garten zu betreten. Im Obergeschoss gruppieren sich sich die Schlafräume, das Bad und weitere Nebenräume um das über eine Galerie belichtete Treppenhaus. In den Schlafzimmern bieten Fenstertüren zum Garten einen schönen Blick in den alten Baumbestand.
Kohärenz und Angemessenheit - Themen auch bei der Komposition der Materialien. Als Oberbodenbelag kam für Eingangsbereich, Küche und Bad Anröchter Dolomit zur Ausführung, in den restlichen Räumen wurde Parkett aus kanadischem Ahorn verlegt. Im Kontrast zum weißen Außenputz stehen die grau-schwarz lackierten Holzfenster. Der Sockel des Hauses, die backsteinernen Gartenmauern, die Umfassung des Wasserbeckens und der Terrassenbelag wurden aus norddeutschem Torfbrandklinker erstellt.

Autor: Route der Wohnkultur

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Wohnhaus mit Architekturbüro

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Ein-/Zweifamilienhäuser

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.